Development Studies and Management

Kompetenzen

Julia Daufenbach M.Sc.

Dozentin an der Cologne Business School seit 2001. Zu ihren Fachbereichen gehören Gemeinnützige Organisationen, sektorübergreifende Arbeit, Internationales & Interkulturelles Management, Führungskräfteentwicklung und Organisationstheorie. Sie Besitzt einen Abschluss (Master of Science) in „Sustainable Development & International Policy” mit den Schwerpunkten Kultur und Nutzerbeteiligung bei der Entwicklung politischer Ansätze von der Universität Bristol. Ursprünglich hat sie einen Hintergrund im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen und betreute Dienstleistungen für Behinderte in diversen Bereichen und Umgebungen, sowohl national als auch international. Reisen gehört zu ihren beruflichen Alltag, wodurch sie auch in Thailand, Neuseeland und Malaysia lebte. Sie arbeitete in diesen Ländern in Führungspositionen in örtlichen Nichtregierungsorganisationen und hat starke Wertevorstellungen und arbeitet leidenschaftlichen gerne in einem interkulturellen und grenzüberschreitenden Umfeld.

Prof. Dr. Brigitta Herrmann

Professorin für Globalisierung, Entwicklungspolitik und Ethik an der Cologne Business School, Diplom-Volkswirtin und Diplom-Theologin; Lehrbeauftragte für Ethik in den Wirtschaftswissenschaften (Universität Frankfurt). Sie war Deutschlandgeschäftsführerin der ökumenischen Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit, Referentin für Entwicklungspolitik bei Misereor, Leiterin der Abteilung Welthandel und Welternährung bei der Nord-Süd politischen Lobbyorganisation Germanwatch und Leiterin des Projektes “Politische Steuerung der ökonomischen Globalisierung” bei der Deutschen Kommission Justitia et Pax.

Judith Imholt B.A.

Judith Imholt hat ihren Bachelor 2011 in Politics and Peace Studies an der University of Bradford, England abgeschlossen. Sommer 2015  hat sie ihren Master in International Culture and Management, mit Schwerpunkt Emerging Markets, an der Cologne Business School absolviert. Zu ihrer universitären Ausbildung kommen intensive Auslandsaufenthalte und Praktika in der Entwicklungszusammenarbeit (GIZ) und beim Kofi Annan International Peacekeeping Training Center. Zudem lehrt sie seit 2014 ‚Introduction to Social Science‘ und ‚International Politics and Institutions‘ auf Bachelor Ebene.

Marcel Krenz M.A.

Bereits während seines Studiums der Kunstgeschichte, Anglistik/Amerikanistik und Medienwissenschaft in Düsseldorf und Bochum sammelte Marcel Krenz erste berufliche Erfahrungen als Leiter Marketing-Communications am Kommunikations- und Medienzentrum KOMED als Pressereferent für das Museum für Ostasiatische Kunst Köln und als Projektleiter in der Kommunikationsagentur Muehlhaus & Moers.
Seit 2001 arbeitet er als freier Journalist für internationale Magazine und war bis 2002 Deutschland-Korrespondent der Britischen Zeitschrift “Art Review”. In den Jahren 2002 bis 2006 betätigte sich Marcel Krenz in New York als PR-Berater für die Kunst und Designmessen der Koelnmesse und weiterer Kunden. Nach seiner Tätigkeit als Büroleiter der Kölner Dependance des internationalen Auktionshaus Phillips de Pury & Company wurde er 2010 Dozent für Marketing und Public Relations und Leiter Arts & Cultural Management an der Cologne Business School, an der er seit 2008 unterrichtet. Zuvor hatte er bereits Lehraufträge an der New School University/Parsons School of Design in New York und an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Dr. Tanja Lingohr

Studierte Betriebswirtschaftslehre und promovierte an der Universität zu Köln. Seit dem Jahre 2004 ist Tanja Lingohr in der Beratung tätig. Bis 2010 leitete sie langjährige Beratungsprojekte bei der BERODE GmbH im Bereich Value Procurement sowie Value Engineering und verantwortet auch heute noch immer forschungs- und veröffentlichungsrelevante Themen u. a. in Kooperation mit der Cologne Business School, dem BME e.V. und dem VDI e.V. Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin bei ICON-INSTITUTE GmbH & Co. KG, einem international tätigen Beratungsunternehmen in der Entwicklungszusammenarbeit und leitet den Geschäftsbereich Privatwirtschaftsentwicklung.

Prof. Dr. Julia Maintz

Professorin für Internationales Management und Internetökonomie sowie Leiterin des Fachbereichs Medienmanagement/ Innovation an der Cologne Business School. Zuvor arbeitete sie in wissenschaftlichen und Management-Positionen zu den Themenfeldern e-Learning/ e-Kooperation und virtuelle Netzwerke für Microsoft Deutschland, die Universität Bonn, das UNESCO-UNEVOC International Center und die Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH/ InWEnt.

Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann (Leitung)

Professorin für internationale Politik an der Cologne Business School und Leiterin des “European Data Laboratory for Comparative Social Research” bei der GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften in Köln, Deutschland. Seit April 2013 ist sie Research Fellow bei der Harvard Humanitarian Initiative. Sie studierte Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Germanistik an der Universität Bergen in Norwegen und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm Universität in Bonn, Deutschland. Sie promovierte in Politikwissenschaften an der Universität Gießen, Deutschland. Sie hat als Konsulentin für UNO und das norwegische Außenministerium gearbeitet und ist Gründerin des “International Network for Interdisciplinary Research on Children Born of War (INIRC)“.

Prof. Dr. Anke Scherer

Professorin für East-Asia Management an der Cologne Business School. Die studierte Sinologin und Japanologin verfügt über langjährige Asienerfahrung durch Studien – und Forschungsaufenthalte in China und Japan. Zwischen dem ersten Studienabschluss in Sinologie und der Promotion in Japanologie lag eine mehrjährige Berufstätigkeit, unter anderem in Japan. Regelmäßige Forschungsaufenthalte in China und Japan vervollständigen ihre wissenschaftliche Perspektive und praktische Erfahrung.

Dr. Rahel Schomaker

Inhaberin der Professur für Volkswirtschaftslehre sowie Assoziiertes Mitglied des Deutschen Forschungsinstituts für Öffentliche Verwaltung Speyer. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Transformation von Wirtschafts- und Verwaltungssystemen, insbesondere im Nahen Osten und Nordafrika, sowie Fragen von Governance und Institutionen. Neben zahlreichen Lehrtätigkeiten und Aufenthalten als Gastwissenschaftlerin an Hochschulen in Europa, Russland, den USA und Ägypten ist Rahel Schomaker auch als Expertin für den DAAD tätig.

Dr. Malgorzata Żmuda

Vize-Dekanin des Fachbereichs International Business, Fachbereichsleiterin Management Consulting Specialization, Dozentin für International Business und International Strategic Management an der Cologne Business School. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der ökonomischen Volatilität von Märkten im Kontext von Globalisierung und Hyperwettbewerb, sowie der internationalen Wettbewerbsfähigkeit, sowohl auf der makro- als auch auf der mikroökonomischen Ebene. In ihrer Promotionsarbeit an der Krakauer Universität für Wirtschaft, mit welcher sie in 2015 ihren Doktortitel erlangte, untersuchte Malgorzata Żmuda die Auswirkungen von ausländischen Direktinvestitionen auf die langfristige Wettbewerbsfähigkeit von kleinen, liberalisierten Volkswirtschaften. Im Zuge ihrer Forschungsarbeit begann ihre Karriere in der Wirtschaftsabteilung der polnischen Botschaft in Dublin und setze sich im polnischen Konsulat zu Köln fort. Dort beriet sie irische und deutsche Unternehmen im Zuge der Abwägung des Marktpotentials Polens und des Aufbaus eines Geschäftsnetzwerkes im Land. Als Geschäftsführerin der strategischen Unternehmensberatung Consulting Partners hat sie seit 2008 branchenübergreifende mittelständische Unternehmen in der Erarbeitung einer Markteintrittsstrategie in zentral- und osteuropäische Märkte begleitet und wirkte leitend an zahlreichen Commercial Due Diligence Projekten für marktführende Private Equity Investoren aus dem In- und Ausland mit. Im Jahre 2010 agierte Malgorzata Żmuda als Gastdozentin an der amerikanischen Duquesne University School of Business in Pittsburgh, PA.

Sprachkenntnisse der Mitglieder des Forschungsclusters:

  • Chinesisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Japanisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
  • Spanisch

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Die CBS Cologne Business School GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Cologne Business School © 1993-2017 | Impressum | Datenschutz