Internationales Management (B.A.)

Vorlesungssprache Deutsch Studienstart Wintersemester Dauer 8 Semester
ECTS 180 Studienform Berufsbegleitend/
Ausbildungsbegleitend
Abschluss Bachelor of Arts
(& IHK Abschluss)
Auslandssemester - Praktikum - Campus Mainz
Gebühren () 2.340 €* Finanzierung Mehr dazu >>
*Die angezeigten Preise verstehen sich als Semestergebühr. Informationen zu den Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende finden Sie auf der allgemeinen Informationsseite zu den Studiengebühren. Stand: März 2020.

Studienverlaufsplan

Einführung VWL
3 ECTS

  • Ökonomische Grundregeln
  • Modelle und Annahmen
  • Produktion und Handel
  • Angebot und Nachfrage auf Märkten
  • Das Monetäre System

Internationale BWL
3 ECTS

Aktuell steigt in Unternehmen die Nachfrage an speziell im Hinblick auf die weltweite Verflechtung von Wirtschaft und Gesellschaft ausgebildeten Fach- und Führungskräften. Um den fachlichen und interkulturellen Herausforderungen gerecht werden zu können, ist vor allem betriebswirtschaftliches Know-how gepaart mit interkultureller Kompetenz gefragt. Vorliegendes Fach vermittelt die internationalen Aspekte der Betriebswirtschaft.

Bilanzierung & Int. Konzern­rechnungslegung
3 ECTS

In diesem Kurs sollen die Studierenden den beschränkten Aussagewert von bilanziellen Werten erfassen. Die Studierenden sollen Bilanzen lesen und interpretieren können. Sie sollen Vermögen und Schulden eines internationalen Unternehmens zum Bilanzstichtag bewerten können.

Buchführung
3 ECTS

  • Dokumentation
  • Rechnungslegung
  • Spezielle Aufgaben der Buchführung als Teil des Rechnungswesens
  • Gesetzliche Grundlagen der Buchführung
  • Grundlagen der Buchführungspflicht
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung

Wirtschaft­srecht
3 ECTS

  • Das Rechtssystem
  • Grundlegende Begriffe
  • Grundlagen des Vertragsrechts
  • Vertragsschluss
  • Privatautonomie
  • Abstraktionsprinzip
  • Willenserklärungen
  • Anfechtung
  • Stellvertretung

Wirtschafts­informatik
3 ECTS

  • Ökonomisch relevante Aspekte der Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Implementierung von Tabellenkalkulationsprogrammen
  • Erstellen von Geschäftstexten mit Textverarbeitungssoftware
  • Erstellen von wissenschaftlichen Texten mit Textverarbeitungssoftware
  • Präsentation von geschäftlichen und wissenschaftlichen Inhalten mit Präsentationssoftware

Englisch
6 ECTS

In diesem Modul soll der Gebrauch der englischen Sprache in allen vier kommunikativen Fertigkeitsbereichen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) im alltäglichen, wirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kontext geübt und gefestigt werden. Es dient darüber hinaus zur Vorbereitung sowohl auf die externe Cambridge Business Prüfung (BEC Preliminary, Vantage & Higher, abhängig vom Sprachlevel), oder eine vergleichbare Qualifikation, als auch auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Ein weiterer Fokus des Unterrichts liegt auf der Vorbereitung der Studierenden auf einen möglichen englischsprachigen Bewerbungsprozess.

Mathematik
3 ECTS

Die Studierenden sollen mit den wirtschaftlich relevanten Gebieten der Mathematik vertraut gemacht werden. Im Vordergrund stehen dabei das Verstehen und die Anwendung grundlegender mathematische Methoden und Verfahren, die zur quantitativen Modellierung und Lösung von betriebswirtschaftlichen Entscheidungsproblemen benötigt werden.

Statistik
3 ECTS

Die Studierenden lernen relevante Gebiete der Wirtschaftsstatistik und deren Bedeutung kennen, werden mit grundlegenden Methoden und Verfahren der deskriptiven Statistik vertraut gemacht und lernen, grundlegende Methoden und Verfahren der Inferenzstatistik anzuwenden. Darüber hinaus lernen sie Ergebnisse von statistischen Testverfahren zu verstehen und zur Beantwortung der Forschungsfragen bzw. für wirtschaftliche Entscheidungen zu nutzen.

Mikroökonomie
3 ECTS

  • Haushaltstheorie
  • Unternehmenstheorie
  • Marktanalyse bei vollkommenem Wettbewerb
  • Marktversagen
  • Unvollständiger Wettbewerb und Monopol
  • Oligopol und monopolistischer Wettbewerb
  • Externe Effekte
  • Informationsasymmetrien

Makroökonomie
3 ECTS

  • Wirtschaftskraft (BIP), Inflation, Arbeitslosigkeit
  • Wirtschaftskreislauf und Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Widerstreit der Lehrmeinungen: Keynesianismus versus Neoklassik
  • Konsum und Investitionen
  • Finanzmärkte, Geld und Zentralbank
  • Wachstums- und Stabilitätspolitik

Kommunikation & Gesprächs­führung
3 ECTS

  • Kommunikationstechniken
  • Argumentations- und Diskussionstechniken: Aufstellung und Organisation von Argumenten, Einwandbehandlung, Umgang mit „Killerphrasen“
  • Rhetorik: Redeanlass und -ziel, Gliederung, Redefiguren

Selbst- & Zeitmanagement
3 ECTS

  • Definition und Ansätze des Selbstmanagements
  • Situationsanalyse und Zielbildung im Selbstmanagement
  • Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
  • Lernmanagement und -methoden
  • Selbstmarketing und Kommunikation

Englisch
6 ECTS

In diesem Modul soll der Gebrauch der englischen Sprache in allen vier kommunikativen Fertigkeitsbereichen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) im alltäglichen, wirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kontext geübt und gefestigt werden. Es dient darüber hinaus zur Vorbereitung sowohl auf die externe Cambridge Business Prüfung (BEC Preliminary, Vantage & Higher, abhängig vom Sprachlevel), oder eine vergleichbare Qualifikation, als auch auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Ein weiterer Fokus des Unterrichts liegt auf der Vorbereitung der Studierenden auf einen möglichen englischsprachigen Bewerbungsprozess.

Kosten- & Leistungs­rechnung
3 ECTS

  • Einführung und Abgrenzung
  • Kalkulatorische Kosten
  • Kostenarten-, Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerrechnung inkl. Deckungsbeitragsrechnung
  • Break-Even Analyse

Investition & Finanzierung
3 ECTS

  • Arbitrage und finanzielle Entscheidungsfindung
  • Der Zeitwert des Geldes
  • Zinssätze
  • Kapitalwert und Interner Zinsfuß (IZF)
  • Die Kapitalstruktur in einem vollkommenen Markt
  • Fremdkapital und Steuern
  • Insolvenzkosten, Anreize und Information

Controlling
3 ECTS

Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Grundlagen und Funktionen des Controllings. Sie erhalten einen Einblick in die verbreiteten Instrumente des Controllings und lernen anhand ausgewählter Teilbereiche die Einsatzmöglichkeiten des Controllings kennen.

Personal­management
3 ECTS

  • Grundlagen des Personalmanagements
  • Teilaufgaben des Personalmanagements
  • Personalplanung
  • Personalbeschaffung
  • Personaleinsatz
  • Personalentwicklung
  • Personalfreisetzung
  • Personalverwaltung

Marketing­management
3 ECTS

Marketingmanagement ist die Führungsaufgabe, die sich auf Planung, Steuerung, Kontrolle, Koordination der Unternehmungsaktivitäten im Hinblick auf die Markterfordernisse sowie Produkt-/Dienstleistungsangebote bezieht. Die Studierenden sollen in diesem Modul zunächst lernen, wie der Funktionsbereich des Marketings in Unternehmen konkret charakterisiert und zu anderen Bereichen abgegrenzt werden kann. Darüber hinaus ist die Verhaltensanalyse als Grundlage für Marketingentscheidungen der erste zentrale Baustein der Vorlesung. Das heißt, es wird untersucht, anhand welcher Faktoren sich das Verhalten von Individuen, speziell beim Konsumverhalten, beeinflussen lässt bzw. welche Wirkfaktoren dabei bedeutend sind. Anschließend sollen im Rahmen von Marktanalysen und Marktforschung gezielt Informationen über mögliche Zielgruppen, Wettbewerber und rechtliche Limitierungen generiert werden. Die Anspruchsanalyse dient den Studierenden dazu, mehr über die Bedürfnisse von potenziellen Zielgruppen zu erfahren. Anschließend sollen die Studierenden in einer Potential- und Zielanalyse an Entscheidungen bzgl. der konkreten Produktgestaltung herangeführt werden (Gestaltungsmittelanalyse). Darüber hinaus gilt es, das gestaltete Produkt adäquat zu vermarkten, wobei den Studierenden verschiedene Instrumente wie die Kommunikationspolitik oder die Preispolitik näher gebracht werden. Die Anpassungsanalyse rundet die Überlegungen zum Marketingmanagement ab.

Wissenschaftl. Arbeiten
3 ECTS

Die Studierenden lernen einerseits den kritischen Umgang mit wissenschaftlichen Texten. Sie werden andererseits dazu befähigt, selbst eigene wissenschaftliche Texte zu erstellen.

Englisch
6 ECTS

In diesem Modul soll der Gebrauch der englischen Sprache in allen vier kommunikativen Fertigkeitsbereichen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) im alltäglichen, wirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kontext geübt und gefestigt werden. Es dient darüber hinaus zur Vorbereitung sowohl auf die externe Cambridge Business Prüfung (BEC Preliminary, Vantage & Higher, abhängig vom Sprachlevel), oder eine vergleichbare Qualifikation, als auch auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes. Ein weiterer Fokus des Unterrichts liegt auf der Vorbereitung der Studierenden auf einen möglichen englischsprachigen Bewerbungsprozess.

Glob. Unternehmens­planspiel
3 ECTS

Im Rahmen dieses Planspiels werden die Studierenden vor unternehmerische Entscheidungen ge- stellt, die in der Gruppe eigenständig zu lösen sind. Während einzelner Geschäftsjahre werden schrittweise die bereits im Studium vermittelten betriebswirtschaftlichen Grundlagen implementiert und von den Studierenden im Spiel angewandt. Durch die Vernetzung von aktivem Handeln und dem erneuten Vermitteln der theoretischen Grundlagen sollen die erlernten Instrumente in Gedächtnis und für die Studierenden abrufbar bleiben. Das Planspiel enthält internationale Rahmenbedingungen wodurch die globalen Tätigkeiten eines Unternehmens realistisch abgebildet werden.

Inter­nationales Management
6 ECTS

Am Ende des Moduls sollten die Studierenden die Besonderheiten internationaler Unternehmen und des internationalen Managements kennen. Sie sind in der Lage, die verschiedenen Grade der Internationalisierung zu unterscheiden und haben einer Überblick über wichtige rechtliche Aspekte des internationalen Handels gewonnen. Ferner können die Studierenden die theoretischen Konzepte des internationalen Handels und des internationalen Managements auf das betriebswirtschaftliche Handeln in einem Unternehmen übertragen.

Spezial­isierung
6 ECTS

Abhängig von der gewählten Spezialisierung belegen Sie die folgenden Fächer:

  • Digitales Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Digitale Wertschöpfungsprozesse
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Digitale Kommunikation und Marketing
  • Nachhaltiges Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Corporate Social Responsibility
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Nachhaltige Produkte und Geschäftsmodelle
  • Wirtschaftspsychologie
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Sozial- und Organisationspsychologie
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Konsumenten- und Medienpsychologie
  • Leadership & Management
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Unternehmensverfassung und Unternehmensführung
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Innovative Anreizsysteme

Empirisches Arbeiten
3 ECTS

  • Methoden wirtschaftlicher Beschreibung (z.B. Statistiken und Indikatoren)
  • Grundlegende Methoden der Statistik
  • Statistiken zu ausgewählten Themen (z.B.Wirtschaftswachstum, Arbeitsmärkte, Bildung, Bevölkerung, Umwelt, Energie) verstehen und kritisch zu bewerten

Teamarbeit & Team­entwicklung
3 ECTS

  • Bedeutung von Teamarbeit im Unternehmen
  • Unterschiede zwischen Gruppe und Team
  • Teamleistungskurve
  • Ideale Teamgröße
  • Kommunikationsstrukturen in Teams
  • Führung und Ziele im Team

Moderation & Verkaufsgespräche
3 ECTS

  • Adressatenbezug, Aufbau und Dramaturgie von Präsentationen
  • Visualisierungsformen ökonomischer Sachverhalte
  • Technik- und Medieneinsatz für Präsentationen in Unternehmen
  • Rhetorik und Darstellungstechniken (verbale/nonverbale Kommunikation) im Rahmen von Präsentationen
  • Verkaufs- und Überzeugungsgespräche

Marktforschung
3 ECTS

  • Zum Handlungsraum: Marketing im Zusammenhang
  • Verhaltensanalyse als Grundlage für Marketingentscheidungen
  • Marktanalyse und Marktforschung
  • Anspruchsanalyse
  • Potential- und Zielanalyse
  • Gestaltungsprinzipien
  • Produktvermarktungsanalyse
  • Anpassungsanalyse

Change Management
3 ECTS

Change Management ist ein bewusster Steuerungsprozess, in dem die Veränderungen in einer Organisation auf formaler Ebene und auf der Prozessebene initiiert und gesteuert werden. Change Management umfasst die Summe aller Konzepte und Methoden zur Steuerung und Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisationen. In diesem Fach wird der Prozess des Wandels analysiert, der durch das Management oder andere Akteure (z. B. durch die Mitarbeiterschaft, eine Gruppe von Mitarbeitenden und Führungskräften, Außenstehende) in Gang gesetzt und betrieben wird.

Markteintrittsstrategien I
3 ECTS

  • Rahmenbedingungen
  • Ziele der Internationalisierung
  • Konvergenztheorie versus Differenzierungstheorie

Analyse internationaler Absatzmärkte Bewertung von Ländermärkten

  • Marktattraktivitäten
  • Marktbarrieren
  • Markttypen
  • Marktauswahlprozess

Strategien der Internationalisierung

  • für den Markteintritt sowie die Marktbearbeitung – für Zielmarkt und Timing
  • zur Allokation und Koordination

Wettbewerbsorientierte Strategien, Positionierungs- u. Profilierungsstrategien

  • Wachstumsstrategien
  • Internationalisierungs-, Globalisierungsstrategien – Kooperationsstrategien

Timing des Markteintritts

  • Länderübergreifende Timing-Strategie
  • Länderspezifische Timing-Strategie

Reale Außen­wirtschaft
3 ECTS

  • Zur Geschichte des Handels
  • Die Theorie des internationalen Handels
    • Ursachen für klassische Handelsgewinne
    • Gewinner und Verlierer des internationalen Handels
    • Handelsgewinne durch Größenvorteile
  • Internationale Handelspolitik
    • Die Instrumente der Handelspolitik
    • Handelspolitische Konzeptionen (Freihandelsdoktrin, Importsubstitutionspolitik, Exportorientierte Industrialisierung, Globalisierungskritik)
    • Die Entwicklung der Welthandelsorganisation
  • Integration regionaler Wirtschaftsräume

Spezial­isierung
6 ECTS

Abhängig von der gewählten Spezialisierung belegen Sie die folgenden Fächer:

  • Digitales Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Digitale Wertschöpfungsprozesse
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Digitale Kommunikation und Marketing
  • Nachhaltiges Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Corporate Social Responsibility
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Nachhaltige Produkte und Geschäftsmodelle
  • Wirtschaftspsychologie
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Sozial- und Organisationspsychologie
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Konsumenten- und Medienpsychologie
  • Leadership & Management
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Unternehmensverfassung und Unternehmensführung
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Innovative Anreizsysteme

Interkult. Kompetenz
3 ECTS

Nach Abschluss des Teilmoduls

  • sind sich die Studierenden ihrer eigenen kulturellen Prägung bewusst,
  • haben sie eine Wahrnehmung entwickelt für den Einfluss kultureller Hintergründe und Erfahrungen,
  • können sie kulturell geprägtes Verhalten identifizieren und daraus resultierende Missverständnisse vermeiden,
  • haben sie ein Verständnis für die Grundkonzepte der interkulturellen Kompetenz und können diese im wirtschaftlichen Kontext anwenden

Interkult. Kommunikation
3 ECTS

Nach Abschluss des Teilmoduls

  • haben die Studierenden ein Grundverständnis für die Modelle und Prozesse der interkulturellen Kommunikation
  • können sie die Geschichte der interkulturellen Kommunikation darstellen und deren Grundmodelle ableiten (z.B. Hall)
  • haben sie eine Wahrnehmung entwickelt für den Einfluss verbaler und nonverbaler Kommunikation
  • können sie kulturell geprägte Konflikte identifizieren und daraus resultierende Handlungsstrategien ableiten
  • haben sie Kompetenz in der Anwendung von Konfliktmanagement erlangt.

Produktions­management
3 ECTS

Die Studierenden sollen die wichtigsten Fragen der operativen Produktionsplanung und -steuerung kennenlernen. Sie sollen die Grundlagen der Prognose und Beschäftigungsglättung vermittelt bekommen. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, die Planung des Produktionsprogramms durchzuführen. Darüber hinaus erhalten sie Einblick in die Losgrößen- und Ressourceneinsatzplanung. Die Studierenden lernen quantitative Methoden kennen, mit denen sie produktionswirtschaftliche Entscheidungsprobleme lösen können.

Beschaffung & Logistik
3 ECTS

  • Ziele der Materialwirtschaft und der Logistik
  • Grundlagen der Beschaffung und Logistik
  • Funktionen des Logistikmanagements
  • Lagerbestandsmanagement
  • Lagerhausmanagement
  • Logistiksysteme in der Wertschöpfungskette
  • Beschaffungslogistik
  • Beschaffungswege und –struktur
  • Bereitstellungskonzepte
  • Distributionslogistik

Markteintritts­strategien II
3 ECTS

Die Studierenden werden vertraut gemacht mit den sozialen und interkulturellen Einflussfaktoren auf die internationale Marktentwicklung, was sie dazu befähigt, situationsadäquat die jeweils richtige Marktentwicklungsstrategie zu konzipieren. Die Studierenden sollen lernen, selbstständig strategische Entscheidungsgrundlagen für die internationale Betätigung eines Unternehmens zu entwickeln und umzusetzen. Vor allem die konkrete Umsetzung der Markteintrittsstrategien soll hier vermittelt werden.

Monetäre Außen­wirtschaft
3 ECTS

Handel findet häufig zwischen unterschiedlichen Währungsgebieten statt, wodurch Forderungen und Verbindlichkeiten in fremden Währungen entstehen und der Wechselkurs eine entscheidende Rolle spielt. In der Vorlesung stehen internationale Kapital- und Währungsmärkte sowie ihre Bedeutung für einzelne Volkswirtschaften im Mittelpunkt der Analyse. Es werden Theorien der Wechselkursbestimmung und Wechselkurssysteme besprochen. Außerdem wird analysiert, wie sich verschiedene Wechselkurssysteme auf die Wirksamkeit von Geld- und Fiskalpolitik auswirken.

Spezial­isierung
6 ECTS

Abhängig von der gewählten Spezialisierung belegen Sie die folgenden Fächer:

  • Digitales Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Digitale Wertschöpfungsprozesse
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Digitale Kommunikation und Marketing
  • Nachhaltiges Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Corporate Social Responsibility
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Nachhaltige Produkte und Geschäftsmodelle
  • Wirtschaftspsychologie
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Sozial- und Organisationspsychologie
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Konsumenten- und Medienpsychologie
  • Leadership & Management
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Unternehmensverfassung und Unternehmensführung
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Innovative Anreizsysteme

Unternehmens­kultur & Inter­nationalität
3 ECTS

Nach Abschluss des Teilmoduls

  • können die Studierende das Konzept der Unternehmenskultur darstellen,
  • sind sie in der Lage, verschiedene Diagnosemodelle auf die Kultur eines Unternehmens anzuwenden,
  • haben sie Wissen über den Umgang mit Veränderungsprojekten im Unternehmen erlangt,
  • können sie kulturelle Unterschiede im Personalwesen sowie die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland handhaben,
  • erlangen die Studierenden Kompetenz in der Anwendung von verschiedenen Führungsstilen.

Ethik & kulturelles Handeln
3 ECTS

Die Studierenden sollen lernen,

  • sich mit den ethischen Aspekten des unternehmerischen Handelns zu beschäftigen und moralisch bedenkliches Handeln kritisch zu hinterfragen,
  • die Grundprinzipien der Unternehmensethik anzuwenden
  • auf bekannte Konzepte zurückzugreifen
  • die derzeitige Praxis der Unternehmensethik zu diskutieren, konkret im Spiegel der Gesprächskultur zwischen Macht und Moral

 

Innovations­management
3 ECTS

Um langfristig erfolgreich am Markt agieren zu können, müssen Unternehmen heute aktiv Innovationen generieren. In diesem Kurs lernen die Studierenden die Grundlagen des Innovationsmanagement. Dabei wird besonders auf die Unterschiede verschiedener Innovationsarten eingegangen, insbesondere der Unterscheidung von inkrementellen und radikalen Innovationen, da diese unterschiedlich gemanagt werden sollten.

Die Studierenden können nach erfolgreichem Abschluss des Kurses Methoden und Konzepte zum Managen sowohl von inkrementellen Innovationen als auch von radikalen Innovationen anwenden. Außerdem lernen sie die Grundlagen von Kreativität und Invention als Voraussetzung für Innovationen sowie Innovationsprozesse und Entwicklungstrichter kennen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Innovationsstrategien und die Trends im Innovationsmanagement betrachtet.

Technologie­management
3 ECTS

  • Begriffe des Technologiemanagements
  • Grundlagen des Technologiemanagements
  • Technologiestrategien
  • Technologielebenszyklen
  • Technologiefrühaufklärung / Technology Foresight
  • Technologie-Portfolio und -Roadmap
  • Technologiebeschaffung und -verwertung
  • Technologieschutz
  • Technologiebasierte Produkt- und Prozessinnovation
  • Technologiebasierte Geschäftsmodellinnovation
  • Technikfolgenabschätzung / Technology Assessment

Strategische Allianzen
3 ECTS

  • Rahmenbedingungen für Kooperationen
  • Die Theorie: Allianzen und Netzwerke
  • Formen von Kooperationen
  • Kooperationen in ausgewählten Wertschöpfungsbereichen
  • Gestaltung und Führung in Allianzen und Netzwerken
  • Management multipler Allianzen
  • Fallbeispiel: Luftverkehrsallianzen
  • Fallbeispiel: Allianzen in der Automobilindustrie

Inter­nationales Recht
3 ECTS

  • Einführung in das internationale Privatrecht
  • Grundlagen des internationalen Privatrechts
  • Internationales Handelsrecht
  • Internationales Versicherungsrecht
  • Unternehmensgründungen, Kooperationen, Joint Ventures
  • Fallkonstellationen mit internationalen Bezügen

Spezial­isierung
6 ECTS

Abhängig von der gewählten Spezialisierung belegen Sie die folgenden Fächer:

  • Digitales Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Digitale Wertschöpfungsprozesse
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Digitale Kommunikation und Marketing
  • Nachhaltiges Management
    • Grundlagen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Corporate Social Responsibility
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Nachhaltige Produkte und Geschäftsmodelle
  • Wirtschaftspsychologie
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Sozial- und Organisationspsychologie
    • Einsatzmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz (Business Project)
    • Konsumenten- und Medienpsychologie
  • Leadership & Management
    • Menschliches Verhalten in Wirtschaft und Unternehmen
    • Unternehmensverfassung und Unternehmensführung
    • Nachhaltige Personalführung (Business Project)
    • Innovative Anreizsysteme

Globalisierung & Int. Zusammenarbeit
3 ECTS

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von internationalen Zusammenhängen und die Erörterung von aktuellen Herausforderungen an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen regionaler Integrationstendenzen.

Die Studierenden sollen

  • die wichtigen internationalen Wirtschaftsnetzwerke identifizieren und nationale bzw. regionale Besonderheiten erklären.
  • historischpolitische Kenntnisse im berufspraktischen Umfeld transnationaler Zusammenarbeit erwerben und vertiefen.

Diversitäts­management
3 ECTS

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung der Grundlagen des Diversitätsmanagements sowie die Befähigung, diese in die Unternehmenspraxis umzusetzen.

Studierenden sollen befähigt werden

  • Diversität in Hinsicht auf Kultur, Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit, Geschlechterrollen etc. als potentiell lohnenswerten Teil einer modernen Unternehmensführung zu begreifen
  • Praktische Methoden zur Implementierung von Diversität anzuwenden
  • Diversitätsmanagement als strategisches Teilkonzept der Unternehmensführung zu integrieren
  • Methoden zur Messung des Diversitätsgrades und des Zielerreichungsgrades von Diversität anzuwenden

Bachelorarbeit
12 ECTS

Im 8. Semester schreiben Sie Ihre Bachelor Thesis, für die Sie 12 Wochen Zeit haben. Das Thema ist frei wählbar und ein Betreuer der CBS steht Ihnen unterstützend zur Seite. Auf Wunsch kann die Bachelor Thesis in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen verfasst werden.

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte
Überfachliche Kompetenzen
Programmspezifische Lehrinhalte
Wahlbereich

Kristina Behr

+49 (0) 221 93 18 09-31

Leah Krug

+49 (0) 6131 880 55 31

Mo
17. Aug

Unsere Online Informationsveranstaltung startet um...

Di
18. Aug

Unsere Online Informationsveranstaltung startet um...

Do
20. Aug

Unsere Online Informationsveranstaltung startet um...

Internationales Management berufs- oder ausbildungsbegleitend studieren

Sie möchten sich mit einem Studium akademisch weiterbilden und auf eine attraktive Fach- oder Führungsposition in der Wirtschaft vorbereiten? Mit dem berufs- oder ausbildungsbegleitend Bachelorstudiengang Internationales Management erwerben Sie an einer der führenden Wirtschaftshochschulen Deutschlands fundiertes Wissen zur Betriebswirtschaftslehre mit einer internationalen Ausrichtung. Zusätzlich entscheiden Sie sich für eine von vier Vertiefungen und werden zum Experten in Ihrem Studienschwerpunkt. Auf diese Weise können Sie sich optimal auf Ihrem persönlichen Karriereweg weiterentwickeln oder auf einen Wechsel in ein neues Aufgabenfeld oder eine andere Branche vorbereiten.

Fundiert qualifiziert, individuell spezialisiert

In jeder verantwortungsvollen Wirtschaftsposition ist es entscheidend, die Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaft sowie deren Verzahnung zu verstehen. Deshalb begleiten Sie von Beginn an Basisfächer wie beispielsweise Mikro- und Makroökonomie, Mathematik und Statistik, aber auch Wirtschaftsrecht und Organisation. In den höheren Semestern wird Ihr Wissen vertieft und mit Themen wie Marketing, Personalmanagement, Finanzmanagement und Logistik erweitert. Damit sichern Sie sich eine kompakte und fundierte Management-Ausbildung mit allen wesentlichen Kernkompetenzen.

Über die Wahl Ihres Studienschwerpunktes holen Sie sich parallel Expertenwissen an Bord, das Ihnen hilft, Ihren favorisierten Karriereweg vorzuzeichnen. Sie wählen eine aus den folgenden vier Spezialisierungen: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Wirtschaftspsychologie oder Leadership & Management.

Spezialisierungsmöglichkeiten

Spezialisierung Digitales Management

Der digitale Wandel stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen und verlangt Kompetenzen im Umgang mit digitalen Konzepten, flexiblen Geschäftsmodellen und innovativen Strategien. Dabei wirkt sich die Technologisierung auf alle Prozesse und Funktionen eines Unternehmens aus. Gefragt sind Experten, die die Veränderungsprozesse planen und in sämtliche unternehmerische Abläufe implementieren. Mit der Spezialisierung Digitalisierung erwerben Sie profundes Know-how zum Verständnis und zur Gestaltung von digitalen Transformationen. Sie lernen z.B. Vorgehensweisen zur Umsetzung von Innovationen und Instrumente des Change Managements kennen. Sie setzen sich u.a. mit Themen wie der Smart Factory, Data Science oder auch dem agilen Projektmanagement auseinander und qualifizieren sich somit für den Einsatz in neu entstehenden Arbeitsfeldern und Funktionsbereichen.

Spezialisierung Nachhaltiges Management

Jedes Unternehmen, das im globalen Wettbewerb bestehen will, muss sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Eine nachhaltige Unternehmensführung ist auf Fachkräfte angewiesen, die in der Lage sind, verantwortungsvolle und tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln und einzuführen. Die Studienspezialisierung Nachhaltigkeit stellt die Kernbereiche Corporate Social Responsibility und Sustainable Management in den Fokus und vermittelt verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln als essentiellen Bestandteil des Managements sowie sämtlicher betriebswirtschaftlicher Bereiche. Die Studierenden lernen, Strategien und Konzepte der nachhaltigen Unternehmensführung in allen Fachgebieten – wie z.B. das Finanzmanagement, Marketing, Beschaffung und Logistik oder auch das Personalmanagement – umzusetzen.

Spezialisierung Wirtschaftspsychologie

Das Verhalten von Menschen wirkt sich in vielerlei Hinsicht auf den Erfolg von Unternehmen aus. So sind beispielsweise Marketingstrategien nur wirksam, wenn sie auf einem tiefen Verständnis von Konsumentenverhalten entwickelt wurden. Oder gewünschte Veränderungsprozesse lassen sich in Unternehmen nur erfolgreich umsetzen, wenn Mitarbeiter gewillt sind, diese aktiv zu begleiten. Damit sind die Faktoren Wirtschaft und Psychologie untrennbar miteinander verbunden. Und: Unternehmen benötigen Expertinnen und Experten, die das Know-how beider Disziplinen effektiv verknüpfen können.

Im Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie erlernen Sie einen psychologisch qualifizierten Umgang mit wirtschaftlichen Fragestellungen und beschäftigen sich mit Inhalten zur Trend- und Konsumforschung, Organisations- und Personalentwicklung oder Medienpsychologie. Damit verschaffen Sie sich interdisziplinäre Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft stark gefragt sind.

Spezialisierung Leadership & Management

Unternehmen erfolgreich zu steuern bedeutet vor allem, Menschen zu motivieren, zu führen, weiterzuentwickeln und effektiv zu organisieren. Im Studienschwerpunkt Leadership & Management beschäftigen Sie sich demnach mit relevanten Theorien, Instrumenten und Strategien zur Führung von Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Dabei lernen Sie die strategische Planung, Steuerung und Kontrolle betrieblicher Prozesse kennen und verstehen.

Zusätzlich setzen Sie sich während Ihres Studiums intensiv mit dem Erfolgsfaktor Mensch in Unternehmen auseinander. Hierzu zählen verschiedene Führungstheorien und Themen wie Leistungsanreize und Arbeitsrecht. Sie werden in Ihren Vorlesungen aktuelle Trends und Herausforderungen der Personalführung und Aspekte wie Unternehmensethik diskutieren. Die verschiedenen Lehrinhalte sind an einem internationalen Fokus ausgerichtet.

Digitales Management

Spezialisierung Digitales Management

Der digitale Wandel stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen und verlangt Kompetenzen im Umgang mit digitalen Konzepten, flexiblen Geschäftsmodellen und innovativen Strategien. Dabei wirkt sich die Technologisierung auf alle Prozesse und Funktionen eines Unternehmens aus. Gefragt sind Experten, die die Veränderungsprozesse planen und in sämtliche unternehmerische Abläufe implementieren. Mit der Spezialisierung Digitalisierung erwerben Sie profundes Know-how zum Verständnis und zur Gestaltung von digitalen Transformationen. Sie lernen z.B. Vorgehensweisen zur Umsetzung von Innovationen und Instrumente des Change Managements kennen. Sie setzen sich u.a. mit Themen wie der Smart Factory, Data Science oder auch dem agilen Projektmanagement auseinander und qualifizieren sich somit für den Einsatz in neu entstehenden Arbeitsfeldern und Funktionsbereichen.

Nachhaltiges Management

Spezialisierung Nachhaltiges Management

Jedes Unternehmen, das im globalen Wettbewerb bestehen will, muss sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Eine nachhaltige Unternehmensführung ist auf Fachkräfte angewiesen, die in der Lage sind, verantwortungsvolle und tragfähige Geschäftsmodelle zu entwickeln und einzuführen. Die Studienspezialisierung Nachhaltigkeit stellt die Kernbereiche Corporate Social Responsibility und Sustainable Management in den Fokus und vermittelt verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln als essentiellen Bestandteil des Managements sowie sämtlicher betriebswirtschaftlicher Bereiche. Die Studierenden lernen, Strategien und Konzepte der nachhaltigen Unternehmensführung in allen Fachgebieten – wie z.B. das Finanzmanagement, Marketing, Beschaffung und Logistik oder auch das Personalmanagement – umzusetzen.

Wirtschaftspsychologie

Spezialisierung Wirtschaftspsychologie

Das Verhalten von Menschen wirkt sich in vielerlei Hinsicht auf den Erfolg von Unternehmen aus. So sind beispielsweise Marketingstrategien nur wirksam, wenn sie auf einem tiefen Verständnis von Konsumentenverhalten entwickelt wurden. Oder gewünschte Veränderungsprozesse lassen sich in Unternehmen nur erfolgreich umsetzen, wenn Mitarbeiter gewillt sind, diese aktiv zu begleiten. Damit sind die Faktoren Wirtschaft und Psychologie untrennbar miteinander verbunden. Und: Unternehmen benötigen Expertinnen und Experten, die das Know-how beider Disziplinen effektiv verknüpfen können.

Im Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie erlernen Sie einen psychologisch qualifizierten Umgang mit wirtschaftlichen Fragestellungen und beschäftigen sich mit Inhalten zur Trend- und Konsumforschung, Organisations- und Personalentwicklung oder Medienpsychologie. Damit verschaffen Sie sich interdisziplinäre Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft stark gefragt sind.

Leadership & Management

Spezialisierung Leadership & Management

Unternehmen erfolgreich zu steuern bedeutet vor allem, Menschen zu motivieren, zu führen, weiterzuentwickeln und effektiv zu organisieren. Im Studienschwerpunkt Leadership & Management beschäftigen Sie sich demnach mit relevanten Theorien, Instrumenten und Strategien zur Führung von Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Dabei lernen Sie die strategische Planung, Steuerung und Kontrolle betrieblicher Prozesse kennen und verstehen.

Zusätzlich setzen Sie sich während Ihres Studiums intensiv mit dem Erfolgsfaktor Mensch in Unternehmen auseinander. Hierzu zählen verschiedene Führungstheorien und Themen wie Leistungsanreize und Arbeitsrecht. Sie werden in Ihren Vorlesungen aktuelle Trends und Herausforderungen der Personalführung und Aspekte wie Unternehmensethik diskutieren. Die verschiedenen Lehrinhalte sind an einem internationalen Fokus ausgerichtet.

Lösungskompetenz entwickeln

Unternehmerisches Entscheiden und Handeln basiert auf Fachwissen, das kompetent kombiniert und angewendet wird. Diese Kompetenz wird Ihnen an der CBS mithilfe von Problem Based Learning vermittelt. Sie erarbeiten z. B. über ein Unternehmensplanspiel selbstständig Lösungen für ein Problem im Kontext international agierender Unternehmen. In diesem Rahmen wenden Sie Ihr frisch erworbenes Know-how fächerübergreifend an und erkennen wirtschaftliche Zusammenhänge. Sie lernen und trainieren dabei, reale Fragestellungen und Themen gezielt zu analysieren, geeignete Informationsquellen zu nutzen und Ihre Lösungsansätze zu bewerten, auszuwählen und umzusetzen.

Starkes Plus: Soft Skills und Sprachkenntnisse

Um in einem Unternehmen oder Konzern beruflich voranzukommen, sind „weiche“ Faktoren – sogenannten Soft Skills – unabdingbar. Deshalb legt die CBS viel Wert auf Ihr Personal Skills Development und macht Sie während Ihres Studiums fit für Team- und Führungsaufgaben. Hierzu zählen unter anderem interkulturelles Know-how, Präsentations- und Moderations-Techniken, Management-Kompetenzen u. v. m.

Zusätzlich begleitet ein fundiertes Englisch Sprachtraining das Studium und rundet Ihr internationales Management-Profil ab. Auf Wunsch haben Sie an der CBS auch die Möglichkeit, sich eine weitere Fremdsprache anzueignen.

Erst die Beratung, dann der Start

Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Studienberatung, besuchen Sie eine unserer Infoveranstaltungen oder absolvieren Sie ein Schnupperstudium.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz