Prof. Dr. Julia Maintz

Studiengangsdekanin Digital Media Management

Fachverantwortung Marketing & Market Research

Professorin für International Management and Internet Economics

Campus: Köln

Telefon: +49 (0) 221 93 18 09-873

E-Mail:

Media Management

  • Bachelor- und Mastertutorien Medienmanagement
  • e-Commerce
  • Internet Economics
  • Online and Social Media Management
  • Open Innovation and Co-development

Latin America Management

  • Cultures and Societies in Latin America
  • History of Latin America
  • Economic Development in Latin America
  • Introduction to the Latin American Region
  • Latin American Business and Management
  • Politics in Latin America

Internetökonomie
Offene Innovationsprozesse und kollaborative Produktentwicklung
Medienmanagement
E-Partizipation
Augmented Reality – Geschäftsmodelle
Internationales Management, Schwerpunktregion Lateinamerika

Buchreihe „Internet Economics/ Internetökonomie”, LIT

10/ 2005 – 9/ 2007
„Learning in personal networks: Collaborative knowledge production in virtual forums”, gefördert durch die  VolkswagenStiftung, Förderinitiative „Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft”
In Kooperation mit Prof. Gernot Grabher, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sozioökonomie des Raumes, Prof. David Stark und John Kelly, Center on Organizational Innovation, Columbia University, New York

11/ 2002 – 10/ 2006
„Blending spaces: Actor-network interactions of an Internet-based e-learning course”
In Kooperation mit InWEnt/ Internationale Weiterbildung und Entwicklung, e-Learning Center

7/2006: Promotion in Wirtschaftsgeographie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

4/2002: Magister Artium in Geographie, Spanischer Philologie, Philosophie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

4/2001-9/2001: University of Victoria, B.C., Kanada
Forschungsaufenthalt für Magisterarbeit

10/1998-6/1999: Universidad Autónoma de Madrid, Spanien
Zwei Auslandssemester, Sokrates-Stipendium

10/1996-2/1997: Universidad de Salamanca, Spanien
Auslandssemester, Erasmus-Stipendium

Seit 8/2013
Dekanin der Fakultät Medienmanagement

Seit 8/2011Professorin für Internationales Management und InternetökonomieFachbereichsleiterin Medienmanagement/ InnovationCBS International Business SchoolSeit 4/2007LehrbeauftragteRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (seit 4/ 2007); CBS International Business School (seit 2/2011); Hochschule Fresenius (Sommersemester 2011)4/2004 – 9/2007Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-doc) Rheinische Friedrich-Wilhelms- Universität Bonn, Sozioökonomie des Raumes

  • Innovationsforschung
  • Lernprozesse in Social Network Sites
  • Unternehmenskollaborations-Technologien
  • Kollaborative virtuelle Umgebungen
  • Governance von Internet-Netzwerken
  • e-Learning

11/ 2007-10/2009
Programm-Managerin für Microsoft’s e-Learning-Plattform “IT Academy” für den deutschen Markt
Programm-Managerin für Microsoft’s Software Download-Programm “Microsoft Developer Network Academic Alliance/ MSDN AA” für den deutschen Markt
Microsoft Deutschland GmbH

  • Business Development
  • Koordination der Vertriebspartner, Management der programmbezogenen Operations
  • Management von PR-, Marketing-, und Prozessoptimierungsprojekten

7/2002 – 3/2004
Consultant
UNESCO-UNEVOC International Centre for Technical & Vocational Education and Training

  • Knowledge Management-Initiative im Südlichen Afrika, gemeinsam mit den Bildungsministerien der Southern African Development Community und SAP Corporate Research
  • Studie zu Geberorganisationen der Internationalen Zusammenarbeit

11/2002 – 6/2003
Consultant
Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH/ InWEnt, e-Learning Center

Herausgeberschaft der Buchreihe „Internet Economics/ Internetökonomie“, LIT-Verlag

Adi, M.-M. (2014). The Usage of Social Media in the Arab Spring: The Potential of Media to Change Political Landscapes throughout the Middle East and Africa. Internet Economics 8 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT (im Erscheinen).

Baum, J. L. (2014). Mobbing 2.0: Eine kultursoziologische Betrachtung des Phänomens Cyber-Mobbing. Internet Economics 5 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT (im Erscheinen).

Neises, L. (2013). Social CRM in the Airline Industry: Engaging the Digital Natives. Internet Economics 7 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT.

Trost, E. (2013). Social Media Marketing in BRIC Countries: Examining Case Studies of BMW, adidas, and NIVEA. Internet Economics 6 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT.

Baum, J., Maintz, J. und Raueiser, M. (2013). Heterarchische Organisation von e-Governance: Kollaborative Entwicklung von Produkt- und Prozessinnovationen aus der Sicht von Netzwerkforschung und Innovationsmanagement. In Slapio, E., Habbel, F.-R. und A. Huber (Hgg.), Wertschöpfung für die Wirtschaft: Was der öffentliche Sektor tun kann, um Unternehmen bei der Wertschöpfung durch öffentliche digitale Daten, Verwaltungsleistungen und offene Standards zu unterstützen (S. 35-45). Glückstadt, vwh.

Bry, F., Cap, C., Dahm, I., Maintz, J., Schaffert, S. (Hgg.).(2010). “Dagstuhl manifesto: Digital social networks.” Informatik Spektrum 33(4): 404-416.

Maintz, J. (2010). “On the locality of virtual networks: Informal learning in the San Francisco Bay Area.” Leibniz Center for Computer Science Dagstuhl, Dagstuhl Research Online Publications Server DROPS, Dagstuhl Seminar Proceedings 10041.

Maintz, J. (2009). Blending spaces: Actor-network interactions of an Internet-based e-learning course. Gesellschaft und Kommunikation – Soziologische Studien. Münster, LIT.

Maintz, J. (2008). “Relationalität und räumliche Dynamik von Risiken. Ein bioterroristisches Szenario aus Perspektive der Actor Network Theory.” In: Felgentreff, C. und T. Glade (Hgg.) Naturrisiken und Sozialkatastrophen. Grundlagen und Herausforderungen der Gefahren- und Risikoforschung. Berlin, Spektrum Akademischer Verlag: 411-419.

 Maintz, J. (2008). “Synthesizing the face-to-face experience: e-Learning practices and the constitution of place online.” Social Geography, Theme issue „Global Mobilities and the Knowledge Society” 3: 1-10.

 Grabher, G. and Maintz, J. (2006). “Learning in personal networks: Collaborative knowledge production in virtual forums.” In: Hof, H. und U. Wengenroth (Hgg.) Innovationsforschung – Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven. Münster, LIT: 187-201.

Maintz, J. (2004). Agencies for International Cooperation in Technical and Vocational Education and Training. Bonn, UNESCO-UNEVOC International Centre.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz