Qualitätsmanagement an der CBS – Ziele und Aufgaben

Um die Qualität von Studium, Lehre und Forschung nachhaltig zu sichern, hat die CBS ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem entwickelt, das alle Lehrenden und Mitarbeiter der Hochschule einbindet. Die CBS verpflichtet sich dabei einer kontinuierlichen Überprüfung und Verbesserung aller Inhalte, Tätigkeiten und Prozesse. Qualitätsmanagement wird an der CBS als gemeinsame Aufgabe wahrgenommen und beinhaltet die Einbindung aller relevanten Stakeholder.

Die Hochschule definiert anspruchsvolle Ziele für Studierende, Fakultätsmitglieder und Mitarbeiter und das Qualitätsmanagementsystem stellt sicher, dass diese auch tatsächlich erreicht werden. Akkreditierungen und Zertifizierungen garantieren darüber hinaus die Ausrichtung der CBS an höchsten internationalen Bildungsstandards.

Ziel des Qualitätsmanagements ist die nachhaltige Qualitätssicherung sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der Curricula, der Lehre sowie der Prozesse an der Hochschule. Hauptverantwortlich hierfür sind die Hochschulleitung, die Dekane sowie Studiengangsleiter und speziell installierte Qualitätsbeauftragte.

Das Qualitätsmanagementsystem der CBS

Die CBS definiert in einem Outcomes Assessment Plan (OAP) Ziele, welche die Studierenden durch ihr Studium erreichen (Intended Student Learning Outcomes) sowie durch die CBS als Hochschule sichergestellt werden sollen (Intended Operational Outcomes). Diese Ziele werden anhand von Messinstrumenten evaluiert. Die Ergebnisse bzw. die Lernzielerreichung werden regelmäßig überprüft, aus denen sich qualitätsverbessernde Maßnahmen ableiten lassen.

Zielsetzung und Messinstrumente

Das oberste Ziel der CBS ist es, Studierende zu verantwortungsvollen (Nachwuchs-)Führungskräften auszubilden und diese in den Arbeitsmarkt zu entlassen. Dies soll vor allem durch die Erlangung von Fachwissen, dessen Wissensanwendung und -vertiefung sowie durch die Befähigung von Problemlösungskompetenzen erreicht werden. Sowohl Praxisbezug als auch Soft Skills, wie z. B. Kommunikations- oder Teamfähigkeit, sind weitere Kompetenzen, die sich die Studierenden durch das Studium an der CBS aneignen sollen. Mit diesem Handwerkszeug sollen sie vorbereitet werden, um aktuelle und kommende Managementfragestellungen beurteilen, lösen und kommunizieren zu können.
Neben der Lernzielerreichung der Studierenden werden weitere Ziele definiert, die durch die Hochschule sichergestellt werden, wie z. B. die Unterstützung der Studierenden durch Serviceleistungen, die Einhaltung der Regelstudienzeit oder die Sicherstellung der Lehrqualität durch interne und externe Dozenten.
Mithilfe verschiedener Messinstrumente wird die Lernzielerreichung der Studierenden (Intended Student Learning Outcomes) sowie Zielerreichung der CBS (Intended Operational Outcomes) gemessen. Dies sind z. B. Befragungen der Studierenden, Statistiken, Ergebnisse von Abschlussarbeiten sowie Evaluierungen durch Praktikumsbetreuer. Die Ergebnisse werden reflektiert, Änderungen und Verbesserungen identifiziert und daraus Aktionspläne abgeleitet, die in einem Qualitätskreislauf (Closing the Loop) münden.

Qualitätskreislauf (Closing the Loop)

Das Qualitätsmanagement-Team

Prof. Dr. Christoph Willers

Vizepräsident für Programmentwicklung, Qualitätssicherung und Lehre

Telefon: +49 (0) 221 93 18 09-531
Fax: +49 (0) 221 93 18 09-61
E-Mail: c.willers@cbs.de

Patrick Schauff M.A.

Programme and Quality Manager

Telefon: +49 (0) 221 93 18 09-464
Fax: +49 (0) 221 93 18 09-20
E-Mail: p.schauff@cbs.de

Christian Mohr

Programme and Quality Officer

Telefon: +49 (0) 221 93 18 09-581
Fax: +49 (0) 221 93 18 09-20
E-Mail: c.mohr@cbs.de

Weitere Infos zu unseren Akkreditierungen und Rankings.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Die CBS Cologne Business School GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Cologne Business School © 1993-2018 | Impressum | Datenschutz