Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Turkish Airlines und Cologne Business School vereinbaren strategische Partnerschaft

Alle Kategorien   -  20. Februar 2015

Kooperation zur Förderung von Ausbildung, Wissenschaft und Wirtschaft

Unter den vielen Tätigkeitsfeldern innerhalb der Reiseindustrie ist für Tourismusstudenten  eine Karriere bei einer Airline oftmals der größte Wunsch.

Um die Studierenden schon während ihrer Studienzeit mit dieser Branche bestens vertraut zu machen, gehören seit vielen Jahren Vorträge, Workshops und Unternehmensbesichtigungen zu den Praxiselementen eines Tourismusstudiums an der Cologne Business School.

Eine besondere Partnerschaft ergab sich vor kurzem mit Turkish Airlines, bereits zum dritten Mal in Folge Europas Fluglinie des Jahres. Nachdem immer wieder Unternehmensvertreter im Rahmen des Studium generale auf dem CBS-Campus den Studierenden Einblicke in die Unternehmenspraxis gewährt und auch zu Besuchen in der Firmenzentrale eingeladen hatten, sollte aus diesem regelmäßigen Austausch nun eine feste Kooperation werden.

Gemeinsames Ziel des Preferred Partner Programms ist ein Business Case, bei dem im Rahmen des Studiums erworbenes wirtschaftswissenschaftliches Wissen und Kenntnisse praktisch aber ergebnisoffen auf unternehmerische Zielsetzungen angewendet und übertragen werden.

Auf Basis dieser Vereinbarung werden die Projektleiter von Turkish Airlines direkt in die Lehre an der Cologne Business School integriert und die Ergebnisse der jeweiligen Fallstudien fließen in die unternehmerische Tätigkeit der Airline ein.

Diese Fallstudien werden semesterweise zwischen Turkish Airlines und den Professoren des Fachbereichs Tourismus der CBS abgestimmt und dann während der Vorlesungszeit von den Studierenden von der Analyse bis zur Vorlage konkreter Handlungsempfehlungen bearbeitet.

Auch wird Turkish Airlines in das Partnernetzwerk der CBS eingebunden und nimmt regelmäßig an B2B-Veranstaltungen der Hochschule teil. Dies bietet den Studierenden der CBS die Möglichkeit, sich dem Unternehmen bereits frühzeitig als geeignete Mitarbeiter zu empfehlen, und den Projektleitern die Chance, ihrerseits nach potentiellen Kandidaten für vakante Stellen Ausschau zu halten.

„Solche Kooperationen sind für uns immer besondere Highlights und der nachhaltigste Beweis für den starken Praxisbezug eines Studiums an der Cologne Business School”, zeigte sich Tourismus-Dekan Prof. Dr. Florian Hummel sichtlich zufrieden. „Wir haben uns auf sehr anspruchsvolle und damit auch äußert spannende Ziele verständigt und versprechen uns von dieser Kooperation tolle Ergebnisse.”

Die erste Fallstudie wird im Rahmen der Vorlesung Tourism Project bei Prof. Dr. Patrick Merten stattfinden.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz