Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Transmedia-Experte Jeff Gomez per Videokonferenz zu Gast am CBS-Campus

Alle Kategorien, Fakultät, Inside CBS   -  7. Dezember 2018

Jeff Gomez gilt als einer der erfolgreichsten Transmedia Producer der Welt. Als Geschäftsführer von Starlight Runner Entertainment hat er bereits mit Konzernen wie Walt Disney, Coca Cola und Sony Pictures Entertainment zusammengearbeitet. Im Rahmen eines Seminars des Master-Programms „Digital Marketing“ gelang es Prof. Schwertel, den Begründer des Transmedia Storytellings live in das Seminar zu schalten. Der Transmedia-Experte berichtete über seinen Werdegang, seine Arbeit und sein Verständnis von transmedialen Erzählens als „der Prozess der Vermittlung von Botschaften, Thesen und Handlungssträngen an ein Massenpublikum durch den kunstvollen und gut geplanten Einsatz einer multimedialen Plattform.“

Die Kunst des Geschichtenerzählens

Der gebürtige News Yorker ging bei seiner Vorstellung seiner Biografie zu den Wurzeln zurück und beschrieb, wie ihn nordeuropäische Märchen und die Werke von J. R. R. Tolkien bereits als Kind fasziniert haben. Später entdeckte er die japanische Tradition des Geschichtenerzählens und war von den Unterschieden in der Erzählweise begeistert. Mitte der Achtziger Jahre schrieb Gomez schließlich für ein Videospiel-Magazin, was ihm erneut die Bedeutung der Charakterentwicklung in Videospielen vor Augen geführt hat. „Die besten Geschichten sind immer diejenigen, in der wir eine Lektion lernen. Wir können über sie erfahren, welche Entscheidungen zu welchen Konsequenzen geführt haben und diese auf unser Leben anwenden“, so Jeff Gomez.

Die Bedeutung des Zuhörens

Heutzutage stünden Medienunternehmen jedoch vor anderen Herausforderungen. „Die Zeiten von Fernsehen und Rundfunk sind endgültig vorbei. Das sieht man auch daran, dass die Wohnzimmer nicht mehr das Zentrum für Medienkonsum sind“, erklärte er. Das Ziel müsse heute sein, gute Formen transmedialer Erzählweisen zu entwickeln, indem man den Auftraggebern genau zuhöre: Sie teilen in Gespräch immer ein Problem mit, das es durch zu lösen gelte.

Der richtige Rhythmus

Der Erfolg einer Transmedia-Kampagne würde zudem maßgeblich vom Wechsel zwischen aktiven und inaktiven Phasen bestimmt. Wie in Bücher sollte man auch beim transmedialen Erzählen Pausen einplanen, um die Geschichte für das Publikum nicht zu entzaubern: „Durch eine gute Erzählweise kann eine Geschichte für mehrere Jahre bestehen. Ein Beispiel dafür war unsere Arbeit für James Camerons Film „Avatar“. Die Geschichte hat auf vielen Medienplattformen funktioniert, da wir in jedem Medium zu unterschiedlichen Zeitpunkten einen anderen Aspekt der Geschichte hervorgehoben haben“, erklärte Jeff Gomez.

Der Berufseinstieg als Transmedia Producer

An der Cologne Business School ist Transmedia Storytelling und Transmedia Management schon lange ein wichtiger Bestandteil im Curriculums des Studiengangs “Digital Marketing”. Derzeit gibt es jedoch auf nationaler wie internationaler Ebene wenige Experten auf diesem Gebiet. Um einen Einstieg in die Branche zu finden, sollten sich die Studierenden Fachwissen aneignen und dieses nach außen transportieren, wie Jeff Gomez erklärte: „Heute ist es viel einfacher, potenzielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen. Erschafft euch eine eigene Social-Media-Präsenz, nutzt diese, um eurer Wissen zu verbreiten und mit Produzenten in Kontakt zu treten.“

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz