Semesterstart für die Bachelor-Studenten an der Cologne Business School

Alle Kategorien, Fakultät, Inside CBS   -  4. Oktober 2018

Sechs Wochen nach der offiziellen Semestereröffnungsfeier für die englischsprachigen Bachelor-, Master- und MBA-Programme sind in dieser Woche rund 100 Studienanfänger der deutschsprachigen Bachelor-Studiengänge General Management und Wirtschaftspsychologie in ihr erstes Semester an der Cologne Business School gestartet. Zur traditionellen Eröffnungsfeier kamen rund 400 geladene Gäste in die Kölner Flora.

Nach der Begrüßung durch die Moderatoren Lea Recktenwald, Bachelor-Studentin Wirtschaftspsychologie, und Valentin Güttler, Master-Student General Management, eröffneten Prof. Dr. Irene López, Dekanin Wirtschaftspsychologie, und Frau Prof. Dr. Anja Karlshaus, Dekanin General Management, den Festakt mit einer Ansprache an die Studierenden. Sie betonten darin u. a. den Anspruch der Cologne Business School zu nachhaltigem Management: „An der Cologne Business School legen wir großen Wert auf verantwortungsvolle Unternehmensführung und entwickeln unsere Studierenden zu kompetenten Entscheidern, die ihre gesellschaftliche Rolle ernst nehmen und Lösungen für die wirtschaftlichen Probleme unserer Zeit finden.“

Als Ehrengast der Semestereröffnung hielt Hans–Werner Bartsch, Bürgermeister der Stadt Köln, ein Grußwort an die Studienanfänger und ging darin auf die Vorzüge des  Hochschul- und Wirtschaftsstandorts Köln ein: „Köln ist eine Traumstadt. Trotz ihrer mehr als 2.000 Jahre alten Geschichte ist sie eine junge Stadt, da Menschen wie Sie Köln jung und dynamisch halten. Über 60 Prozent der Absolventen von Kölner Hochschulen bleiben nach ihrem Abschluss in der Region, da sie die Stadt und die gute Perspektiven vor Ort schätzen gelernt haben.“

Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing/PR der Privatbrauerei Gaffel Becker & Co. OGH, bestätigte in seiner Rede die Vorzüge eines lokalen Arbeitgebers: „Wenn ich in Köln auf die Straße gehe, sehe ich jeden Tag die Ergebnisse meiner Arbeit.“ Der Marketing- und PR-Leiter stellte insbesondere die Firmengeschichte und die Vermarktungsstrategien der Traditionsmarke vor.

Laura Schulze, Mitarbeiterin im CBS-Marketing, bildete mit ihrem Live-Auftritt eine musikalische Überleitung zu Annika Henne, Marketing Managerin der SMP Nutrition und CBS-Alumni. Sie motivierte die Studierenden dazu, sich außerhalb des Studiums zu engagieren, da sie selbst durch ihre Teilnahme an einer Case Study Exhibition, die sie neben der Bachelorarbeit schrieb, ein Angebot für eine Festanstellung erhielt.

Prof. Dr. Christoph Willers, Geschäftsführer der Cologne Business School, appellierte in seiner Abschlussrede an das Eigenengagement der Studienanfänger: „Nutzen Sie die große Chance, Wissen zu erlernen und Ihre Horizonte zu erweitern. Sie haben sich frei entschieden, Ihr Studium anzugehen und können nun in den nächsten Jahren nicht nur den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere legen, sondern bereits spezielle Weichen stellen, in welche Richtung es für Sie gehen kann. Die Cologne Business School bietet Ihnen durch Spezialisierungskurse und außeruniversitäre Angebote wie der Founders Factory dazu alle Möglichkeiten.“

Im Anschluss an die offiziellen Ansprachen lud die Cologne Business School ihre Gäste zum Kennenlernen der Dozenten und Kommilitonen zu einem Get-Together in die Orangerie ein.

Fotos: Constantin Ehrchen

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz