Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Produkte und Dienstleistungen nach Kundenwunsch

Alle Kategorien   -  3. März 2015

Cologne Business School veranstaltete prominent besetztes Design Thinking Symposium

Gelegentlich beschleicht einen während eines Gangs durch eine Fußgängerzone beim Blick in die Schaufenster das Gefühl, ob die Anbieter sich beim Design ihres Produkts auch irgendwann einmal die Frage gestellt haben, ob dieses wirklich jemand braucht. Die gilt nicht nur für herkömmliche Haushaltsgeräte, sondern insbesondere im Dienstleistungssektor.

Die Berücksichtigung der Kundenwünsche schon in der Konzeptionsphase ist ein zentraler Gesichtspunkt der Design Thinking-Methode, die heute in immer mehr Weltkonzernen Berücksichtigung findet. Um die Zusammenhänge der Methode besser nachvollziehen zu können und die Theorie auch einmal selbst unter realen Bedingungen durchgespielt zu haben, veranstaltete das Career Service Office der Cologne Business School am Freitag, 27. Februar ein sehr gut besuchtes Design Thinking Symposium.

Nach Begrüßung der Teilnehmer durch CBS-Präsidentin Prof. Dr. Elisabeth Fröhlich stellte Dr. Lars Gröger von der Macquarie Graduate School of Management in einer ausführlichen Präsentation die Design Thinking-Methode vor.

Anschließend präsentierte Thomas Eckert, Programm Manager bei Innovation Services SAP, Beispiele für Design Thinking am Beispiel des Unternehmens SAP. Er stellte heraus, dass durch die Implementierung von Design Thinking bei der Entwicklung von SAP-Angeboten die Wahrnehmung des Unternehmens beim Kunden verändert wurde.

Nach einer Kaffeepause referierte Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen ReiseVerbands e.V., über die Herausforderungen seiner Branche.. Die angeführten Rahmendaten ließen aufhorchen, denn kaum jemand im Auditorium wusste, dass mittlerweile sieben Prozent aller Arbeitsplätze in Deutschland auf die Tourismusbranche entfallen, allein in der Bundesrepublik 5.800 Reisebüros betrieben werden. Hinzu kommt die stetig wachsende Konkurrenz im Internet, so dass Herr Fiebig klar herausstellte, dass „der Wettbewerb der Zukunft ein Wettbewerb um das Vertrauen der Kunden ist”. Als weitere anspruchsvolle Themen für die Zukunft nannte er die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Den Praxisteil startete Harry Rombach, Strategy & Change- and Innovation Manager bei Bayer Business Services GmbH, der die Veranstaltung inhaltlich konzipiert und die Vortragenden eingeladen hatte. Die Teilnehmer erarbeiteten Ideen für die ihnen gestellte Herausforderung von Herrn Fiebig: „Wie können touristische Unternehmen den steigenden Anforderungen in Bezug auf Nachhaltigkeit, Vertrauen und Digitalisierung der Reisebranche im Jahr 2020 gerecht werden?”

Der Bearbeitungszeitraum war bewusst auf den restlichen Nachmittag begrenzt worden, um den Teilnehmern die zentralen Entwicklungsschritte im Sinne eines erfolgreichen Design Thinkings zu verdeutlichen. Dabei orientierten sie sich an den fünf leitenden Schritten der Methode „Empathize, Define, Ideate, Prototype, Test”.

Um 18.00 Uhr klang die Veranstaltung mit einer abschliessenden Vorstellung der Prototypen in einem Get together auf dem Campus aus. Marina Brandt, Abteilungsleiterin Career Service der CBS, war mit dem Ergebnis des Tages sichtlich zufrieden: „Jeder der Anwesenden nimmt für sich viele Eindrücke mit. Die Teilnehmer haben ein Design-Modell kennengelernt, das – wie wir eindrucksvoll gesehen haben – die Geschäftswelt prägen wird und insbesondere unseren Studierenden vertraut sein sollte.”

Die Cologne Business School bedankt sich bei ihren Partnern und Referenten und wird die Veranstaltungsreihe weiterhin fortsetzen.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz