Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Netzwerken in besonderer Atmosphäre

Alle Kategorien, Inside CBS   -  20. November 2017

Zwei Tage lang bekamen Studierende, die an den Themen Finance sowie Einkauf und Personal interessiert sind, während der CBS Karrieretage einen umfassenden Einblick in die Themenbereiche und konnten wertvolle Kontakte zu Unternehmen knüpfen.

Der Finance Day am 9. November fand in Kooperation mit dem Bankhaus Lampe, einer der führenden Privatbanken in Deutschland, statt. Im Rahmen der Veranstaltung konnten sich die Studierenden rund um das Thema Finanzwesen informieren. So hielten drei Vertreter des Bankhauses jeweils einen Vortrag. Moderiert wurde der Tag von den Mitgliedern der studentischen Initiative Finance & Business Club. Anna Lena Kleine, verantwortlich für die Unternehmenskommunikation bei Bankhaus Lampe, stellte das Bankhaus näher vor und berichtete über die Traditionen und Innovationen des Bankgeschäfts. Eike Oenschläger, Associate Director Equity & Debt Capital Markets, hielt einen Vortrag mit dem Thema „Der IPO-Prozess: Rahmenbedingungen und Umsetzung eines Börsengangs“. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, dem Experten Fragen zu stellen und über das vorgestellte Thema zu diskutieren. Ute Gerbaulet, persönlich haftende Gesellschafterin bei Bankhaus Lampe, referierte zum Thema „Investitionen in die digitale Welt“ und stellte dar, inwiefern die Privatbank eine Brücke zwischen Mittelstand und Silicon Valley ist.

Ein weiteres Highlight des Finance Days war ein Vortrag von CBS Alumnus Christian Miele, der als Principal bei e.Ventures tätig ist. Er selbst war bereits an der Gründung mehrerer Unternehmen beteiligt und hat zudem als Investor umfassende Erfahrungen in der Start-up-Szene gesammelt. In einer lebhaften und intensiven Diskussion mit unseren Studierenden erläuterte Christian Miele das Prinzip sowie die Vor- und Nachteile von Venture Capital. Am darauffolgenden Tag, dem 10. November, fand zum vierten Mal unter der Leitung von Prof. Dr. Lisa Fröhlich und Prof. Dr. Anja Karlshaus ein Karrieretag für Nachwuchskräfte im Bereich Beschaffung und HR statt. 30 renommierte Unternehmen, zahlreiche Alumni, über 70 interessierte Studierende und Mitglieder der Fakultät kamen zusammen, um sich zum Thema Digitalisierung im Unternehmenskontext auszutauschen und zu vernetzen.

Die CBS ist bestrebt, ihren Studierenden eine praxisnahe Ausbildung zu garantieren und den frühzeitigen Kontakt zu Unternehmen herzustellen. Karrieretage und Netzwerkveranstaltungen auf dem Campus oder an Institutionen und Unternehmen der Region sind fest in den Studienalltag an der CBS integriert. So startete auch dieser Karrieretag mit einer spannenden Keynote über die Digitalisierung des Einkaufs und wurde im anschließenden Panel im Hinblick auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Personalmanagement weiter vertieft.

Im Anschluss an diesen spannenden Input hatten die Studierenden der CBS im Rahmen eines Speed-Dating-Formates ca. 90 Minuten die Gelegenheit, mit hochkarätigen Unternehmen wie z.B. Bayer, Detecon, TÜV Rheinland, Kienbaum und vielen weiteren in Kontakt zu treten. Entstanden war die Idee des Talenttages im Rahmen eines Arbeitskreises zwischen der CBS-Präsidentin Prof. Dr. Lisa Fröhlich, der CBS-Professorin Dr. Anja Karlshaus und vielen Unternehmen der Region, der vor einigen Jahren gegründet wurde und sich intensiv mit Themen rund um die Personalentwicklung in der Beschaffung befasst.

Am Ende beider Karrieretage gab es für die teilnehmenden Studierenden, Alumni und Vertreter der Partnerunternehmen jeweils ein Get-together. Hier hatten die Teilnehmer erneut die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Wichtiger Output dieser beiden Tage war neben der intensiven Vernetzung der Studierenden auch die Weiterentwicklung des Alumni-Netzwerkes. „Wir müssen zukünftig die Alumni-Arbeit an der CBS noch deutlich stärken. Der wertvolle Input unserer erfolgreichen Alumni, die deutschlandweit in verantwortungsvollen Positionen tätig sind, darf für unsere Studierenden nicht verloren gehen“, erläutert Prof. Lisa Fröhlich.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz