Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Nachhaltigkeit heißt: Mit Anstand wirtschaften

Alle Kategorien   -  30. März 2015

Zweiter Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sustainable Management” an der CBS

Am Donnerstag, 19. März 2015, fand bereits der zweite Vortrag der Veranstaltungsreihe „Sustainable Management” im Rahmen des Graduiertenkollegs der Cologne Business School mit Unterstützung der Dr. Jürgen Meyer Stiftung statt. Peter Kowalsky referierte zum Thema: „Nachhaltigkeit – Kundennutzen oder Hokuspokus?”

Nachdem mit Jochen Rother im Rahmen der Auftaktveranstaltung ein Vertreter der Bayer AG das Thema Nachhaltigkeit aus Konzernsicht beleuchtet hatte, berichtete diesmal ein selbständiger Unternehmer. Peter Kowalsky ist Bionade-Gründer, Nachhaltigkeitspionier und hat Ende 2014 ein neuartiges Getränkekonzept namens INJU auf den Markt gebracht. Er steht für innovative Konzepte und Produkte für eine bessere Welt.

Herr Kowalsky beschrieb die Entstehung des Produktes Bionade, die lange Zeitspanne bis zum großen Erfolg und die damit verbundenen Herausforderungen. Offen und authentisch sprach er über die in der Wachstumsphase entstandenen Fehler: „Wer was macht, macht auch Fehler”. Peter Kowalsky appellierte an die Zuhörer, keine Angst vor Fehlern zu haben, sondern diese als Chance zu Veränderungen und zu Verbesserung zu erkennen.

Seine Haltung „Mit Anstand gegenüber Mensch und Natur wirtschaften” verdeutlicht, dass CSR (Corporate Social Responsibility) als Kern der Marke verstanden werden muss und im Zentrum jeglichen unternehmerischen Handelns steht. Mit Anstand wirtschaften ist somit nicht gleichbedeutend mit „anständig wirtschaften”. Peter Kowalsky wies jedoch auch darauf hin, dass die Nachhaltigkeitsaktivitäten einer Firma auch einen Kundennutzen bieten müssen. Hierbei geht es nicht nur um eine grundsätzliche Passgenauigkeit vom Angebot zum Unternehmen, sondern auch um die Nachvollziehbarkeit für den Konsumenten.

Seit kurzem widmet sich Peter Kowalsky seinem neuen Unternehmen INJU („in you”). Mit diesem revolutionären Getränkekonzept will er Energie in die Gesellschaft bringen. Getreu dem Motto „Du kannst nur so viel aus deinem Körper rausholen, wie auch in ihm steckt” nimmt das Produkt INJU eine „Konterstellung” zu den üblichen Energy Drinks ein.

Folgeveranstaltung:
Nico Briskorn, Vfl Wolfsburg-Fußball GmbH: „Nachhaltigkeit- Elfmeter oder Abseits?”
Donnerstag, 16. April, 17.00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung per E-Mail an career(at)cbs.de wird gebeten.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz