March for Science: CBS demonstriert mit Forscherinnen und Forscher für freie Wissenschaft

Alle Kategorien, Fakultät   -  6. Mai 2019

Am Wochenende haben sich 400 Teilnehmer aus der Wissenschaft, darunter Prof. Elisabeth Fröhlich, Präsidentin der Cologne Business School und Sprecherin der Kölner Wissenschaftsrunde, und CBS-Mitarbeiter, für freie und offene Wissenschaft stark gemacht. Als Reaktion auf wissenschaftsfeindliche Äußerungen der US-Regierung im Jahr 2017 erstmals gestartet, beteiligten sich in diesem Jahr dreizehn deutsche Städte an der Großdemonstration bzw. an lokalen Aktivitäten unter dem Motto „Gutes Klima für die Wissenschaft“ im Rahmen des Aktionstages. Weltweit fand der Protest in über 100 Städten statt.

Ziel der Initiative „March for Science – Germany“ ist es, für eine freie und offene Wissenschaft als Voraussetzung für das Streben nach Wahrheit und der Vertrauenswürdigkeit von Forschung einzutreten. Wissenschaft würde u. a. durch populistische und totalitäre Tendenzen, wirtschaftliche Einflussnahme und Missbrauch wissenschaftlicher Methoden behindert werden. Darüber hinaus ist es der Initiative ein Anliegen, dass Forscher/-innen die Idee von Wissenschaft noch aktiver in die Gesellschaft tragen sowie das Verständnis und die Mitwirkung der Menschen, insbesondere der jungen Generation, fördern müssten.

Dieses Verständnis von Wissenschaft teilt die Initiative mit der Kölner Wissenschaftsrunde, einem Zusammenschluss von 14 Mitgliederhochschulen und sieben außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Köln, wie Prof. Dr. Elisabeth Fröhlich als KWR-Sprecherin in ihrer Ansprache betonte: „Wir haben noch viel zu tun. Auch in der Wissenschaft sind neue Erkenntniswege gefragt und „Elfenbeinturmforschung“ ohne Sichtbarmachung des Mehrwerts für die Gesellschaft darf nicht mehr akzeptiert werden. Wir werden diese Herausforderungen nur bewältigen, wenn wir jeden Tag diese freie und offene Wissenschaft aufs Neue einfordern.“

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz