HR-Cases im Mittelpunkt: Gemeinsames Business Project mit REWE

Alle Kategorien, Inside CBS   -  19. Juni 2019

In einem aktuellen Business Project haben unsere Studierenden des Master-Studiengangs „Wirtschaftspsychologie“ unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Schwarz, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie, gleich fünf verschiedene Business Cases des Praxispartners REWE erfolgreich gelöst. Auch bei dieser Kooperation bestand die Herausforderung für die Studierenden darin, spezifische Situationen eines Unternehmens zu analysieren und auf faktenbasierter Grundlage die bestmöglichen Lösungsstrategien zu erarbeiten. Business Projects sind in allen CBS-Studiengängen integriert, um Studierenden das problemlösungsorientierte Arbeiten an realen oder realitätsnahen Business Cases zu vermitteln.

Von Mitarbeitergewinnung bis Gender Diversity: 5 Cases aus dem Personalbereich

Zu Beginn der Projektphase bildeten die Studierenden zu fünf Teams und legten jeweils einen Projektleiter fest, der als einzige Schnittstelle zwischen dem jeweiligen Team, den REWE-Projektbetreuern sowie Prof. Dr. Stefan Schwarz als CBS-Vertreter fungierte. „Aus den fünf Projektthemen, die zur Auswahl standen, hat sich mein Team für das Thema „Von der Idee zur Umsetzung“ entschieden. Wir haben gemeinsam Anregungen analysiert, die im Rahmen eines Führungskräftetrainings gesammelt wurden, und anschließend konkrete Maßnahmenvorschläge entwickelt“, erklärte Master-Studentin Alicia Westendorf.

Wie in allen Projektteams, begann auch das Team von Alicia Westendorf mit einer umfassenden Analysephase. Welche der Ideen sind für die Praxis geeignet? An welchen Parametern lässt sich dies festmachen? Und wie können diese Ideen implementiert werden? Andere Projektteams beschäftigten sich u. a. mit den Aufgaben, Ideen für die Mitarbeitergewinnung für die Servicetheken oder Handlungsempfehlungen für einen höheren Frauenanteil in der Führungsebene zu entwickeln.

Enger Austausch zwischen Auftraggeber und Projektteams

Um innerhalb des gesetzten Zeitrahmens von vier Monaten effizient zu arbeiten, setzen sich die Teams vier Projektmeilensteine mit individuellen Zielsetzungen. Im Kick-Off-Termin bei REWE wurden den Gruppen die einzelnen Themen näher vorgestellt und die Möglichkeit gegeben, Rückfragen zu ihren Aufträgen zu klären. Innerhalb von zwei Wochen entwickelten sie Projektpläne und stellten diese vor ihren Kommilitonen vor.  Zur Mid-Term-Präsentation stellten sie erstmals die finale Analyse der IST-Situation vor ihrem Auftraggebern vor und holten sich Feedback ein, dass sie in der finalen Präsentation vor REWE Personaldirektor Georg Kehrbaum sowie weiteren Ansprechpartnern bei Rewe Markt GmbH West berücksichtigen

„Mir hat besonders die Zusammenarbeit auf Augenhöhe gefallen. Wir wurden von Anfang an wie Consultants behandelt und konnten viele Theorien aus dem Unterricht auf unseren Case anwenden. Ein Kommilitone hat sich sogar für einen Praktikumsplatz bei REWE beworben und eine Zusage erhalten“, so Alicia Westendorf.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz