Gastvortrag des TÜV Rheinlands: „Global Sourcing“

Alle Kategorien, Inside CBS   -  29. April 2019

Das zweite Semester des CBS- Studienganges „General Management“ empfing Gastdozentin Alexandra Golling vom TÜV Rheinland AG zur Vorlesung zum „Global Sourcing“. Im Wesentlichen ging es um den „Aufbau einer globalen Einkaufsorganisation“. Die Sicherheitsexperten mit Sitz in Köln bieten seit fast 150 Jahren ihre Prüfdienstleistungen an, in derzeit 70 Ländern auf der Welt.

Projektmanagement weltweit, in Phasen unterteilt

Alexandra Golling beschrieb in ihrem Gastvortrag, wie eine weltweite Neuorganisation des Einkaufs praktisch durchgeführt werden kann. Anhand ihrer mehrjährigen Projekterfahrung erklärte sie die vier Projektphasen, aus denen die Entwicklung einer global operierenden Einkaufsorganisation standardmäßig besteht.

Vorbereitung und Analyse als erste Schritte

In der Vorbereitungsphase werden zuerst die Grundvoraussetzungen geschaffen.  Projektmanagement,  Kommunikationsstrategie und Zieltermine werden festgelegt und die Umsetzung vom Projektcontrolling überwacht. In der Analysephase wird dann die aufzubauende Organisation auf ihren Reifegrad untersucht. Bedarf und Kosten, Ziele und Strategien werden einander gegenübergestellt. Ferner werden Informations- und Dokumentationsabläufe gesichtet, Prozesse und Systeme unter die Lupe genommen.

Phase 3 und 4: genaue Konzeption, dann Umsetzung weltweit

In der dritten Phase, der Konzeptionsphase, wird auf Grundlage der jetzt gesetzten Ziele das weitere Vorgehen erst diskutiert, dann definiert. Dies geschieht unter anderem mit Hilfe einer klaren Trennung zwischen Operativem und Strategischem. Für die zentrale Steuerung der Prozesse ist der Aufbau eines globalen Controllings wichtig. Alexandra Golling betonte die große Relevanz einer engen Zusammenarbeit mit der Abteilung Human Resources, um für ein qualifiziertes Mitarbeiterteam zu sorgen. Letzte Phase umfasst dann die Implementierungsphase unter dem Motto „Let’s Go!“. In dieser wird das neu gebildete Team geschult und eingearbeitet. Am Ende steht schließlich das globale Roll-Out, die weltweite Umsetzung der neuen Einkaufsprozesse.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz