Gastbeitrag von Prof. Dr. René Schmidpeter: „Wir müssen die Gegenwart von der Zukunft aus denken“

Alle News, Fakultät   -  1. Oktober 2019

Die Sicht auf Unternehmen verändert sich zunehmend, wie eine jüngste Erklärung von 181 amerikanischen CEOs (darunter führende Unternehmen wie Apple, Amazon, General Motors und Walmart) bestätigte: Sie nannten die umfassende Wertschöpfung aller Beteiligter und einen positiven Impact für die Gesellschaft als oberste Unternehmensziele – noch vor der Profitmaximierung, wie Prof. Dr. René Schmidpeter, Leiter – Center for Advanced Sustainable Management an der CBS und Dr. Meyer Stiftungslehrstuhl für Internationale Wirtschaftsethik, in seinem Fachbeitrag „Unternehmen neu erfinden: Mehr Sinn, mehr Gewinn“ für die Börsenzeitung, herausstellte.

Die aktuellen Rahmenbedingungen würden, dem Wissenschaftler zufolge, dazu führen, dass Unternehmen ihre Geschäftsmodelle neu ausrichten werden, um die negativen Auswirkungen möglichst gering und gleichzeitig die positiven Auswirkungen für die Gesellschaft möglichst hoch zu halten, gemäß der Formel: Je mehr positive Wirkung, desto höher der unternehmerische Gewinn.

„Die neue nachhaltige Management-Perspektive besitzt zudem einen weiteren, entscheidenden Vorteil gegenüber dem konventionellen Modell: Sie überwindet das traditionelle Gegensatzdenken und verbindet die Dimensionen unternehmerischen Handelns, Wirtschaft, Soziales und Ökologie, systemisch miteinander“, so Prof. Dr. René Schmidpeter.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Die CBS International Business School ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz