Flamingo-Alarm in Maastricht: CBS beim Royals Cup

Alle Kategorien, Inside CBS   -  6. Mai 2019

Business Schools und Hochschulsport? Das ist eine super Kombination – wie die Studierenden der Maastricht University beweisen. Sie haben in Eigeninitiative den dreitägigen „Royals Cup“ ins Leben gerufen, eine Art Europameisterschaft der Business Schools, bei der Anfang Mai rund 700 Studierende teilnahmen – inklusive einem Team aus 59 Studierenden der CBS, einem riesigen pinken Maskottchen namens „Flamingo-Ingoo“ (das einen eigenen Instagram-Account hat) plus vielen mitgereisten Supportern und Alumni, um das CBS-Team anzufeuern.

Wettbewerbe in vielen Sportarten sind der Kern des Royals Cup. Das CBS-Team nahm mit Mannschaften – meistens mixed – beim Handball, Volleyball, Basketball, Staffellauf und Fußball teil, und auch die Maskottchen wurden bewertet. Im Vordergrund steht nicht so sehr das Gewinnen, sondern der Team-Spirit, der Spaß und der Austausch mit hunderten Studierenden aus ganz Europa.

Und weil der Royals Cup eine studentische Initiative ist, gibt es ein paar zu erwartende und ein paar überraschende Besonderheiten. Erstens: Wie bringt man rund 700 Teilnehmende effizient unter? Natürlich bei (künftigen) Freunden, nämlich den Maastrichter Studierenden. Zweitens: Das Unterhaltungsprogramm. Neben einer perfekt organisierten Kneipentour fanden zwei Mottopartys statt; „Great Gatsby“ im Stil der 1920er Jahre, und mexikanisch inspiriert zum Thema „Dia de los Muertos“. Beim Verkleiden haben die Maastrichter einen kleinen Heimvorteil, denn Maastricht ist eine Karnevalshochburg, bei der die Karnevalszeit auch am 11.11. beginnt. Aber die Verkleidungs-Performance des karnevalserfahrenen Kölner Teams war mindestens ebenbürtig. Drittens: Wenn sich Business Schools treffen, geht es dann auch um Business? Selbstverständlich. Das Team aus Maastricht hatte eine begleitende Karrieremesse organisiert, bei der sich die Sponsoren vorstellten (von Konsumgüterbranche bis Unternehmensberatung) und Job Interviews geführt wurden, für die man sich im Vorfeld bewerben konnte.

Dabei sein ist eine Ehre

Einmal beim Royals Cup dabei sein ist jedes Jahr der große Wunsch hunderter Studierender an der CBS, aber die Plätze sind, wie bei allen großen Turnieren, streng limitiert. Deswegen ist das Bewerbungsverfahren anspruchsvoll: Wer als Athletin oder Athlet mitfahren will, muss sich mit einem Motivationsschreiben bewerben und bei einem Sichtungslehrgang, nach Sportarten aufgeteilt, teilnehmen. Auch die Teilnahme der CBS beim Royals Cup ist kein Automatismus, jedes Jahr muss ein Bewerbungsvideo gedreht werden. Der Star dieses Jahr: das neue Maskottchen, Flamingo-Ingoo. Unterstützt wurde die Reise zum Royalscup vom Studierendenparlament, das neue CBS-Trikots beisteuerte, von der CBS, und von vom Organisationsteam um Julia Jostes und Evelyn Wagner selbst angeworbene Sponsoren wie Red Bull. Der Zeitaufwand für das Organisationsteam ist beträchtlich, die heiße Planungsphase dauert gut und gerne vier Monate.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz