Exkursion zur Wirtschaftsmacht am Gelben Meer

Alle Kategorien, Fakultät, Inside CBS   -  2. Oktober 2018

Südkorea besitzt eine beeindruckende Geschichte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Korea und Deutschland in einen kommunistischen und einen kapitalistischen Staat getrennt, mit dem Unterschied, dass die koreanische Trennung bis heute besteht. Südkorea erlebte nach 1945 einen nie dagewesenen Aufschwung von einem der ärmsten Länder zur modernen Industrienation. Dieser Erfolg lässt sich auch auf eine Politik zurückführen, die sich auf die Produktion von Hochtechnologieprodukten, insbesondere für den Export, förderte. Heute nehmen südkoreanische Unternehmen in dieser Branche eine weltweit marktbeherrschende Stellung ein.

Grund genug für unsere Studierenden, das Wirtschaftswunderland vom Han-Fluss einmal selbst kennenzulernen. Unterstützt vom Deutschen Akademischen Austauschdienst und der Korea Tourism Organisation nahmen sieben Bachelor-, Master- und MBA- Studierenden unter Leitung von Hanno Martens, Dozent für Tourismus Management, und Dr. Desmond Wee, Dekan International Tourism Management, an einer zwölftägigen Exkursion teil. Ziel der Reise war es, die Strategien des Tourismus Marketings und das ostasiatische Geschäftsumfeld kennenzulernen sowie tiefer in die koreanische Kultur einzutauchen.

Freiräume für Kultur und Kulinarik

Für Hanno Martens und Dr. Desmond Wee war es dabei wichtig, kein striktes Reiseprogramm vorzugeben: „Zwölf Tage sind natürlich sehr knapp, um ein Land wie Südkorea richtig kennenzulernen. Bei unserer Reise haben wir uns deswegen auf die Höhepunkte konzentriert und die Studierenden in die Auswahl der Ziele einbezogen. Einige von ihnen hatten sich beispielsweise gewünscht, mehr über die Küche in und aus Südkorea zu erfahren, was wir mit zwei Kochkursen beim südkoreanischen Starkoch Rockchef möglich gemacht haben“, erläuterte Hanno Martens.

Da keiner der Studierenden zuvor Südkorea besucht hatte, war ihr Bild des Landes stark von der Medienberichterstattung beeinflusst. „Ich hatte mir Südkorea als sehr modern und technologieaffin vorgestellt, was sich vor Ort auch bestätigt hat. Der Ausflug in das Slum Village von Busan hat mir besonders gut gefallen, da Busan mit seinen vielen Kunstwerken im öffentlichen Raum eine ganz andere Seite des Landes gezeigt hat“, sagte Philipp Hendrik Glasenapp, Student des Masterstudiengangs International Tourism Management.

 

Zu Besuch bei den südkoreanischen Partnerhochschulen

Wunsch der Studierenden war es auch, die CBS-Partneruniversität Hanyang University und Chung-Ang-University in Seoul sowie Daegu University in Daegu zu besuchen. Den Auftakt machte die private Forschungsuniversität Hanyang University, die zu den zehn besten Universitäten Koreas zählt und viele englischsprachige Programme für Wirtschaftswissenschaftler anbietet. Vor Ort wurden die CBS-Studierenden zu einem Ausflug mit Präsentationen und Firmenbesichtigungen eingeladen, der von der Hanyang University und dem HongKong University of Science and Technology organisiert wurde. Philipp Hendrik Glasenapp war von diesem Empfang begeistert: „Es war spannend, einen anderen Blickpunkt auf Themen wie „Social Innovation“ zu erfahren und anschließend mit den Studierenden darüber zu diskutieren.“

An der Chung-Ang-University zeigte sich die Gruppe bei ihrer Führung von der Internationalität an der privaten Hochschule beeindruckt: Über 30.000 Studierenden sind an der Universität südlich des Han-Flusses eingeschrieben, die ein großes Angebot an englischsprachigen Kursen für internationale Studierenden anbietet. Der Besuch der Daegu-University war für Dr. Desmond Wee ein persönlicher Reisehöhepunkte: Er hatte selbst vor Jahren an der Hochschule doziert und konnte den Studierenden viel über die persönliche Atmosphäre am Campus berichten, sodass beispielsweise jedem Austauschstudenten während seines Aufenthalts ein koreanischer Student als Buddy zur Seite steht.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz