DB Schenker-Gastvorträge: Innovation und Klimaschutz in der Logistik

Alle Kategorien, Fakultät, Inside CBS   -  4. Januar 2019

Die Logistikbranche ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Mehr als 3 Millionen Beschäftigten arbeiten hierzulande in der Steuerung von Waren- und Informationsflüssen, dem Gütertransport sowie der Lagerung, was die Branche zu eine der attraktivsten für Betriebswirtschaftler macht. An der Cologne Business School werden Themenschwerpunkte aus der Logistik in zahlreichen Studiengängen gelehrt, wie in der Spezialisierung „Logistik und Supply Chain Management“ im deutschsprachigen Bachelor-Studiengang „General Management“.

Die hohe Praxisnähe der Lehrinhalte ist dabei in den Curricula in Form von Business Projects, Netzwerkveranstaltungen, Praktika und Gastvorträgen fest verankert. Dies ermöglicht den Studierenden einen tiefen Einblick in verschiedene Tätigkeitsfelder und Kontakte zu Branchenvertretern während des Studiums. Im Rahmen der Vorlesungen von Dr. Nils Finger, Professur für Supply Chain Management, hielten die Logistik-Experten von DB Schenker Erik Wirsing, Vice President Global Innovation, und Andrea Dorothea Schoen, Senior Manager Carbon Controlling & Consulting, zwei Gastvorträge vor den Studierenden.

Erik Wirsing: „Heute heißt es Innovate or die

Im Fokus des Vortrags von Erik Wirsing standen Innovationen und Trends in der Logistik. Der gebürtige Thüringer ging eingangs auf den neuen Unternehmenstypus des Online-Vermittlers ein, der hohe Gewinne erzielt, ohne über eigene Lagerbestände oder die angebotenen Güter zu verfügen. Repräsentanten dieses Typus seien beispielsweise der chinesische Online-Händler Alibaba und der Online-Unterkunftsvermittler Airbnb. Sieben der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt setzen heute bereits auf plattformbasierte Geschäftsmodelle.

Auch in der Logistik ergeben sich durch die Digitalisierung neue Marktchancen. Die Branche zeichne sich traditionell durch hohe materielle Vermögensgegenstände wie Lager und Transportmittel aus. Hier könnte der autonome Güterverkehr zu hohen Kostenersparnissen führen und neue Geschäftsmodelle hervorrufen. Nach Aussage des Experten könnten im Jahr 2030 45 Prozent der neuen Geschäftsmodelle auf digitalen Technologien beruhen. Den hohen Innovationsdruck würden auch Traditionsunternehmen wie DB Schenker dazu veranlassen, neue Wege zu gehen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, BMW, Würth und Sick hat DB Schenker das Entreprise Lab Center als einen Ort der interdisziplinären Forschung und Entwicklung ins Leben gerufen haben.

Andrea Dorothea Schoen: „ Unternehmenswachstum muss CO2-neutral sein“

Im Rahmen der Vorlesung Nachhaltiges Supply Chain Management zeigte Andrea Dorothea Schoen aktuelle Herausforderungen und Ziele im Klimaschutz am Beispiel von DB Schenker auf. Seit zehn Jahren engagiere sich der Konzern im weltweiten Klimaschutzmanagement und habe sich als einer der Mitglieder der Stiftung 2 Grad dem Ziel verschrieben, die weltweite Erderwärmung bis zum Jahr 2020 auf 2 Grad zu beschränken.

Das CO2-neutrale Unternehmenswachstum gelte demzufolge zu ihren wichtigsten Unternehmensvorsätzen, wenngleich ihre Umsetzung diffizil sei: Der CO2-Fußabdruck von DB Schenker umfasse derzeit rund 22 Millionen Tonnen. Um den Klimazielen jedoch gerecht zu werden, dürfte das Unternehmen nur neun Tonnen CO2 pro Jahr produzieren. Die Logistik-Branche ist jedoch nicht nur eine Faktor für den Anstieg von CO2, sondern auch für seine Reduzierung: Durch Maßnahmen wie der Vermeidung von Leerkilometern, der Verkürzung von Distanzen und der Einhaltung der Fahrtstufe 80 km/h könnten Logistik-Unternehmen bis zu 32 Prozent CO2 einsparen.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz