Sie wissen bereits, was Sie studieren möchten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

China-Netzwerk wächst weiter

Alle Kategorien   -  20. Februar 2015

Hochschulkooperation und Ausbau der Zertifikatsprogramme

Neun Tage lang besuchten Vertreter der Internationalen Labour Organisation der Vereinten Nationen sowie der Nanjing University of Finance and Economics aus Ostchina die Cologne Business School, um ausführlich über eine Zusammenarbeit und den Ausbau eines China-Netzwerks zu konferieren.

Am zweiten Tag der Konferenz empfing Bürgermeister Hans-Werner Bartsch die Delegation im Historischen Rathaus und begrüßte die weitgereisten Gäste herzlich in der Domstadt.

Im Anschluss ließ sich auch die Industrie- und Handelskammer zu Köln den Empfang unserer Gäste nicht nehmen und ludt zu einem Besuch nach Unter Sachsenhausen.

Auch sonst wurde das umfangreiche Gesprächsprogramm immer wieder ergänzt durch Besichtigungen und Ausflüge, während derer die chinesischen Gäste einen sehr persönlichen Eindruck von Köln und Umgebung mitnahmen.

Nach gemeinsamer Unterzeichnung des Letter of Intent ging es am vorletzten Tag in die Niederlande, um in Eindhoven bei der ALBA Group einer Unternehmenspräsentation über die Aussichten eines Service-Dienstleisters auf dem asiatischen Markt beizuwohnen.

Besucht wurde schließlich auch der Chempark der Bayer AG, bevor die Konferenzteilnehmer ausführliche Gelegenheit zu Gesprächen mit Vertretern des Konzerns hatten.

Kurz vor dem Abflug vom Frankfurter Flughafen fand noch eine Führung durch die Räumlichkeiten der LSG Sky Chefs der Lufthansa statt.

“Wir haben uns sehr viel Zeit für die inhaltlich sehr komplexen Gespräche genommen und viele Fragen unserer Zusammenarbeit bis ins Detail besprochen”, fasste Prof. Dr. Markus Raueiser, CBS-Vizepräsident  für Internationalisierung/Internationale Angelegenheiten, das Rahmenprogramm zusammen. “Besonderen Wert haben wir neben den inhaltlichen Beratungen auch darauf gelegt, dass unsere Partner die Wirtschaftsregion kennenlernen und einen guten Eindruck der Kulturmetropole Köln mitnehmen. Ich glaube, dass uns das alles in allem sehr gut gelungen ist.”

Nächster geplanter Schritt der Zusammenarbeit ist nun ein Gegenbesuch einer CBS-Delegation in Nanjing, um weitere Einzelheiten der Kooperation zu fixieren.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz