CBS Sustainability Day für Nachhaltigkeit in der Wirtschaft

Alle Kategorien, Fakultät   -  14. Mai 2019

Der SUSTAINABILITY DAY der CBS fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt.  Zusammen mit dem CASM und dem Career Center der CBS organisierte das CSR-Studierendenteam einen ganzen Tag rund um Corporate Social Responsibility, mit Vorträgen, Diskussionen und einer Filmvorführung

Digitalisierung als Weg zur Nachhaltigkeit

Den Auftakt machte Sprecher Karl-Heinz Land. Der Vordenker und Berater begleitet mit der Kölner neuland Gmbh & Co KG Unternehmen auf ihrem Weg zur digitalen Transformation. Als Autor des Buches „Erde 5.0: Die Zukunft provozieren” zeigt er auf, wie Digitalisierung und technologischer Fortschritt die Menschheit darin unterstützen können, nachhaltiger zu werden und den Planeten zu erhalten. In seinem Gastvortrag vor Studierenden der CBS referierte er über seine Thesen hierzu und erläuterte seine Ideen zu diesem radikalen Umdenken. Am Ende des Vortrages fand eine lebhafte Diskussion über Fachthemen wie Dematerialisierung, die Disintermediation durch digitale Plattformen und die von der Sharing Economy verursachte Disaggregation statt.

„Giving back“ als Teil des Open-Source-Denkens

Im nächsten Gastvortrag behandelte Manuel Delgado von trivago den Austausch zwischen den Mitarbeitern des Unternehmens und der Bevölkerung vor Ort. Die Hotelsuchmaschine beruht weitgehend auf Open-Source-Software und Community-Prinzipien. Sie ist daher daran interessiert, auch im Austausch etwas zurückzugeben. Manuel Delgado sprach über Corporate Citizenship; er erläuterte auch das gesellschaftliche Engagement von Trivago am Beispiel der Beziehung zwischen den Mitarbeitern im Firmensitz und der Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung.

RidePooling für mehr Nachhaltigkeit auf der Straße

Christian Borowski vom RidePooling-Dienst Clever Shuttle stellte das Konzept des Berliner Mobilitäts-Startups vor. Der Fuhrpark aus Elektrofahrzeugen wird von Profi-Fahrern gesteuert und bildet möglichst effektive Mitfahrgelegenheiten. RidePooling stellt daher eine nachhaltige Alternative zu traditionellem Verkehr dar, und zwar auf allen drei Ebenen der Nachhaltigkeit: in gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht.

Auch auf diesen Gastvortrag folgten Gelegenheiten zum Netzwerken in den neuen CBS Studierenden-Lounges, in denen es auch Erfrischungen wie Drinks und Finger-Food gab. Auch die Verpflegung am Pop-Up-Stand von LYOFOOD war mit dem Verzicht auf künstliche Inhaltsstoffe und der Betonung auf Frische, Natürlichkeit und eigenem Anbau nachhaltigen Prinzipien verpflichtet.

Mit der Filmvorführung von „Closing the Loop“ schloss sich der Kreis

Den Abschluss bildete eine Filmvorführung. Wayne Vissers „Closing the Loop“ ist ein fast zweistündiger Dokumentarfilm über Kreislaufwirtschaft („circular economy“) – und ihre Notwendigkeit. Wayne Visser ist als Unternehmer, Autor und Zukunftsforscher ein Wegbereiter der Corporate Social Responsibility. Das „Zirkuläre” bezieht sich auf den Paradigmenwechsel von herkömmlicher, linearer Wegwerfwirtschaft hin zu einer regenerativen Wirtschaft der Kreisläufe, die wiederverwertet und damit zurückgibt. Begleitet von Popcorn und kühlen Getränken war dieser Film würdiger Abschluss eines intensiven CBS-Tages über Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Wirtschaft.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz