CBS-Studierende gewinnen zweifach bei Start-up-Ideenwettbewerb

Alle Kategorien, Fakultät, Inside CBS   -  16. November 2018

Während oder nach des Studiums ein eigenes Start-up gründen ist eine große Herausforderung. Wie attraktiv ist die erste eigene Geschäftsidee im Vergleich zu anderen Ideen – und wie kann man das risikolos herausfinden? Studierende und Absolvent/-innen von Kölner Hochschulen wie der CBS haben jedes Jahr die Gelegenheit, ihre Geschäftsidee beim „Ideenwettbewerb der Kölner Hochschulen“ des hgnc e.V., dem hochschulgründernetz cologne, einzureichen und von Profis bewerten zu lassen.

Bei der Preisverleihung 2018 am 30. Oktober gingen zwei der sieben Preise an Teams mit CBS-Background: Den mit 500 Euro Startkapital dotierten Platz 2 erreichte die Idee „Compounder“, bei der die CBS-Bachelor-Studentinnen Evelyn Wagner und Paula Vorbeck beteiligt sind. Beide studieren International Business. Die Compounder-Idee: Eine Plattform für angehende Studierende bieten, um den perfekt zu den eigenen Stärken passenden Studiengang und die ideale Hochschule zu finden. „Das Besondere am Ideenwettbewerb ist, dass zur Einreichung nur eine dreiseitige Ideenskizze gefordert ist, die eigene Idee muss noch nicht ausgereift sein“, meint Evelyn Wagner.

Platz 4 ging an das Projekt „U-LYB“ – eine Hälfte des Gründerinnen-Duos ist Lea Matschke, die 2016 ihren Bachelor-Grad in International Business an der CBS erhielt. U-LYB will maßgefertigte Unterwäsche wie BHs anbieten, deren Schnitt durch einen 3D-Körperscan per Smartphone bestimmt wird. „Das Studium an der CBS hat meinen Blick dafür geschärft, Märkte und Marktlücken zu verstehen,“ erzählt Lea Matschke.

Die Preise wurden überreicht durch Dr. Sameer Joshi, Geschäftsführer des hgnc e.v. und Professor für Strategisches Management an der CBS. „Mich freut es sehr, dass wir durch unsere Forschung und Lehre unsere Studierenden und Alumni befähigen, spannende Start-up-Ideen zu entwickeln,“ sagt Dr. Sameer Joshi.

Aus Ideen werden Start-ups

Die Preisverleihung des Ideenwettbewerbs fand im Rahmen einer Networking-Veranstaltung des NUK im Kölner Mediapark statt. Damit aus Ideen richtige Start-ups entstehen können, kooperiert der hgnc e.V. mit dem Verein NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V. NUK bietet Gründer/-innen Zugang zu einem großen Wissensnetzwerk, gezielte Förderung und einen hoch dotierten Businessplanwettbewerb.

Weitere Informationen zum hgnc e.V. unter: www.hgnc.de

Fotos: Caroline Jungen

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz