Auslandssemester im Schnellcheck: Studieren an der Hanyang University

Alle Kategorien, Inside CBS   -  7. April 2020

Wer sich für digitale Medien und Technologie interessiert, ist in Südkorea gut aufgehoben. Der ostasiatische Staat steht wie kein anderes Land der Welt für innovative Technik, was er aktuell durch seine Quarantänekontroll-App erneut bewiesen hat. Als Bachelor-Studierende des Studiengangs „Digital Media Management“ stand für Inès Planchenault früh fest, dass sie Medienkurse an der renommierten Hanyang University belegen wollte. Von ihren Erfahrungen im Auslandssemester und an der Hanyang University berichtet sie Euch in unserem Schnellcheck.

Das könnt Ihr an der Hanyang University und in Seoul erleben

1. Einkaufen rund um die Uhr

„Was mir an Seoul am meisten gefallen hat, ist, dass es eine so “bequeme” Stadt ist. In jeder Straße gibt es eine Auswahl an Convenience-Stores, die rund um die Uhr geöffnet sind und in denen man alles findet, was man braucht: von Lebensmitteln, Snacks bis hin zu Gesundheitsprodukten und Elektronik. Einmal ist mir mein Telefonladegerät kaputt gegangen und ich bin mitten in der Nacht die Straße hinuntergegangen, um mir im Supermarkt ein neues zu kaufen.“

2. Studentische Clubs und Veranstaltungen

„Die Studierenden der HYU haben für uns Internationals viele Veranstaltungen organisiert, was super war, um andere Studenten kennenzulernen. Ich bin zudem in den studentischen Fotoclub eingetreten, der am Wochenende Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Seoul (und in Suwon) fotografiert hat. Nach unseren Touren haben wir abends noch zusammen gegessen und ich habe viele neue Gerichte entdeckt.“

3. Kurztrips nach Vietnam oder Japan

„Seoul ist eine sehr internationale Stadt mit vielen touristischen Attraktionen. Ich selbst bin nicht durch Südkorea gereist, da ich in den Ferien eine Woche in Vietnam verbracht habe. Viele internationale Studierende haben aber Busan und die Insel Jeju besichtigt. Aufgrund der günstigen Flugtickets lohnt sich aber auch ein Ausflug nach Japan, welches ihr in einer zweistündigen Flugreise erreicht. In Seoul solltet ihr euch unbedingt den N-Seoul-Turm, Suwon-Palast und Olympia-Park besuchen.“

Auslandssemester im Schnellcheck: Studieren an der Hanyang University_Bild_1

Darauf solltet Ihr Euch einstellen

1. Campus außerhalb des Zentrums

„Was mir am nicht gefallen hat, war seine Lage eineinhalb Stunden mit Bus oder U-Bahn vom Zentrum Seouls entfernt. Meine Kommilitonen wohnten in Studentenwohnheimen, da es wenig schöne Wohnungen für uns in Ansan gab. Wer Glück hatte, fand ein Zimmer über Airbnb in Campusnähe. Ich habe in Suwon gewohnt und habe 30 Minuten für eine Fahrt zum Campus benötigt. Während des Semesters habe ich in zwei verschiedenen Airbnbs mit wirklich netten Gastgebern gewohnt, die mir im Alltag sehr geholfen haben. Ich würde immer wieder in Suwon leben, wenn ich nochmals nach Seoul reisen würde.“

2. Teurere Lebensmittel

Ich mag es sehr, für mich selbst oder meine Freunde zu Hause zu kochen. Die Lebensmitteleinkäufe in Südkorea sind leider sehr teuer, da die meisten Produkte, die ich kaufen wollte, aus dem Ausland importiert wurden. Am teuersten waren Obst, Gemüse und Fleisch.“

3. Sprachbarrieren im Alltag

Als ausländische Studentin hatte ich zu Beginn meines Aufenthalts in Südkorea große Schwierigkeiten. Die Sprachbarriere war erschreckend, ich konnte mich fernab der Universität mit niemandem richtig verständigen. Ich hab es zudem als beängstigend empfunden, öffentliche Verkehrsmittel zu nehmen, da ich die Stadt nicht kannte. Im Laufe des Semesters habe ich aber gelernt, mich zurechtzufinden und habe an der Hanyang University auch ein bisschen Koreanisch gelernt. Viele Apps auf meinem Handy, wie Karten und Online-Übersetzer, haben mir zusätzlich geholfen.“

Mein Fazit:

„Während meines Aufenthalts an der Hanyang University und in Seoul konnte ich viele Erinnerungen sammeln. Obwohl es für mich anfangs schwierig war, mich an die neue Kultur zu gewöhnen, die sich sehr von unserer europäischen unterscheidet. Alles in allem bin ich in diesem Semester aber über mich hinausgewachsen und kann jedem nur ans Herz legen, sein Auslandsstudium in Seoul zu verbringen!“

Mehr Informationen zum CBS-Auslandssemester unter: https://cbs.de/internationalitaet/auslandssemester/

Foto: Inès Planchenault

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.klett-gruppe.de.
CBS International Business School © 1993-2020 | Impressum | Datenschutz