Sustainable Management

Forschungsschwerpunkte

Aufgrund des Querschnittscharakters des Forschungsbereiches „Sustainable Management” ergeben sich eine Vielzahl an Themen und Forschungsinteressen. Dies beinhaltete die Bearbeitung zentraler Fragen rund um Nachhaltiges Management sowie den Austausch mit anderen Forschungsbereichen der Cologne Business School. Es werden zudem akademische Arbeiten von Studenten zu unterschiedlichen Praxisfragen und Nachhaltigkeitsthematiken begleitet. Studenten sind jederzeit herzlich eingeladen mit eigenen Forschungsideen im Bereich „Sustainable Management“ einzubringen. Zur Unterstützung,  Konzeptionierung sowie Begleitung von akademischen Arbeiten stehen die Kollegen aus diesem Bereich gerne zur Verfügung. Forschungsschwerpunkte sind:

Unternehmen versuchen heutzutage vermehrt ihren Unternehmenswert aus der nachhaltigen Lösung von zukünftigen sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen zu generieren. Dies führt entweder zu einer Anpassung der etablierten Geschäftsmodelle oder Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Verschiedene CSR-Managementinstrumente wie beispielsweise die Materialitätsanalyse, die Stakeholder-Befragung oder der Stakeholder-Dialog, aber auch die sweet spot analysis helfen Großkonzernen und KMU’s große Ziele zu setzen. Das Ziel von CASM ist es, einen Beitrag zur weiteren Entwicklung und Verbesserung von CSR-Instrumenten zu leisten und Unternehmen dazu zu befähigen, diese den eigenen Bedürfnissen entsprechend anzuwenden (Kontakt: Patrick Bungard; p.bungard@cbs.de)

Egal ob Klimawandel, soziale Ungleichheit oder Ressourcenknappheit: Die globalen Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft stellen muss, scheinen zuzunehmen. Um für eine gerechte und nachhaltige Welt einzustehen, brauchen wir in erster Linie mehr Wissen, Erfahrung und das Bewusstsein, dass Veränderung notwendig ist. Als Trainingszentren zukünftiger Entscheidungsträger spielen Universitäten hier eine besonders entscheidende Rolle. Herangehensweisen, die Manager von morgen dazu befähigen, mit Komplexität, unsicheren Situationen und sich stetig verändernden Normen und Werten umzugehen, könnte zu einer essentiellste Ressource für erfolgreicher Unternehmen darstellen. Die Cologne Business School hat diese Herausforderungen erkannt und nimmt eine innovative Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein, da sie konsequent danach strebt, Lehre, Forschung und Management an die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung sowie an die „UN Decade of Education for Sustainable Development“ anzugleichen. Aus diesem Grund ist es CASM ein Anliegen, die Trasformationsprozesse weiter voranzubringen und einen aktiven Austausch zu ermöglichen. (Kontakt: Monika Kolb; m.kolb@cbs.de)

Im Kontext von Nachhaltigkeit und Sport bietet das CASM eine innovative und wissenschaftliche Herangehensweise in Zusammenarbeit mit Fußballvereinen eine nachhaltige Managementstrategie zu entwickeln. Eine nachhaltige Managementstrategie sollte nicht nur bekannte CSR-Managementpraktiken beinhalten, sondern auch spezifische Faktoren des sportlichen Umfeldes berücksichtigen. Beispielsweise ist das Primärziel der Fußballclubs der sportliche Erfolg und dass Menschen emotional mit ihrem Fußballverein verbunden sind. Daher ist unsere Zielsetzung, Fußballteams dabei zu helfen ihre nachhaltige Managementstrategie zu entwickeln. (Kontakt: Matthias Mühlen; m.muehlen@cbs.de)

Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung (CSR) ist nicht nur ein aktuelles Thema in Industrieländern, sondern könnte sich auch als “Schlüsselzutat” für Länder erweisen, die ihr wirtschaftliches Wachstum stabilisieren wollen, so wie beispielsweise China oder Indien. In Asien werden unternehmerische Gesellschaftsverantwortung und Engagement in Nachhaltigkeitsinitiativen hauptsächlich von der Regierung angetrieben, andererseits aber auch zunehmend von der Bevölkerung gefordert, die die meisten dieser Initiativen als bloße Augenwischerei kritisiert, wenn erneut Umweltverschmutzungs- und Lebensmittelvergiftungsskandale ans Licht kommen. Daher ist eine Langzeitstrategie notwendig, die Unternehmen mit einschließt und die Denkweise der Menschen verändert. Aufgrund dessen möchten wir uns mit Fragen befassen wie beispielsweise: Wie unterschiedet sich CSR in Asien und was können wir voneinander lernen? Besteht ein Widerspruch zwischen schnellem Wachstum und Nachhaltigkeit? (Kontakt: Marina Schmitz; m.schmitz@cbs.de)

Unsere Welt ist auf nachhaltige Entrepreneure und die Möglichkeiten, die sich aus dem nachhaltigen Entrepreneurship ergeben, angewiesen. Einer Definition von Schaltegger zufolge sind nachhaltige Entrepreneure die Innovatoren des einundzwanzigsten Jahrhunderts, die es sich zum Ziel gesetzte haben, neue Produkte, Dienstleistungen, Produktionsprozesse, Techniken und Organisationsformen ins Leben zu rufen, die neben der Reduktion von Sozial- und Umwelteinflüssen, die Lebensqualität des Menschen wesentlich verbessern. CASM unterstützt nachhaltige Entrepreneure bei der Entwicklung nachhaltiger Innovation, die sich mit den sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen des einundzwanzigsten Jahrhunderts beschäftigen. (Kontakt: Anika Lotter; a.lotter@cbs.de)

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden!

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Die CBS Cologne Business School GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 59 Unternehmen an 34 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Cologne Business School © 1993-2017 | Impressum | Datenschutz