Sustainable Management

Konferenzen

Jährliche Konferenzen

Unternehmen stehen heute vor globalen Herausforderungen: Klimawandel, Ressourcenknappheit, Menschenrechtsverletzungen und negativen Auswirkungen der Finanzkrise. Gleichzeitig wächst ein Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften mit einhergehender strategischer Veränderungen. Unternehmen können heute erfolgreich sein, indem sie eine Antwort auf soziale, ökonomische oder ökologische Herausforderungen von morgen geben. CASM hat es sich zum Ziel gemacht, internationale Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik miteinander zu vernetzen, um den globalen Herausforderungen von morgen zu begegnen. Aus diesem Grund werden jährlich internationale Konferenzen mit den Partnerorganisationen organisiert. Falls Sie Interesse daran haben, eine Konferenz mitzugestalten oder erfahren möchten, wann die nächste stattfindet, können Sie uns gerne eine E-Mail an: casm@cbs.de senden.

Bisherige Konferenzen

In diesem Abschnitt erfahren Sie, welche Konferenzen wir bereits organisiert oder unterstützt haben.

3rd international Conference on CSR, Sustainability, Ethics and Governance, Cologne, Deutschland 1.-3. August 2016 – Rückblick

Nach den zwei erfolgreichen Konferenzen in London und Nanjing hat die 3rd international conference on CSR, Sustainability, Ethics and Governance zum Thema Nachhaltigkeit als neues Unternehmensparadigma in Köln stattgefunden. Die Konferenz war eines der größten internationalen Wissenschaftskonferenzen, die sich mit dem Thema Nachhaltiges Management auseinandergesetzt hat. Durchgeführt wurde die Konferenz in Kooperation mit dem Global Corporate Governance Institut und der Cologne Business School.

Mehr als 200 Experten aus über 40 Nationen haben Ihre neusten, theoretischen und praktischen Erkenntnisse aus den Bereichen Management, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik in den insgesamt 36 Workshops präsentiert. Neben den Herausforderungen von ökologischen und sozialen Problemen ging es vor allem um die Diskussion möglicher Lösungsansätze.

[Link: http://www.csr-cologne.com/]

Gemeinsame Veranstaltungen mit der IHK Köln

Das Center for Advanced Sustainable Management hat es sich zur Aufgabe gemacht, internationale Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik miteinander zu vernetzen sowie einen intensiven Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu ermöglichen. In Kooperation mit der IHK Köln, organisiert CASM Veranstaltungen, um dem Mittelstand praxisnahe Lösungen und Kompetenzen zu vermitteln.

2015 hat CASM zusammen mit der IHK Köln vier Workshops zum Thema „Nachhaltigkeit und ökonomischer Erfolg – betriebswirtschaftliche Perspektiven“ unter der Leitung von Prof. Dr. René Schmidpeter organisiert. Ein wesentlicher Bestandteil der Workshops bestand darin, die Zusammenhänge zwischen unternehmerischem Erfolg und Nachhaltigkeit zu beleuchten und gemeinsam mit Praktikern und Experten Möglichkeiten zu diskutieren, Maßnahmen erfolgreicher zu implementieren. Von der Beschaffung zur Produktion und schlussendlich zum Vertrieb wurden innovative Möglichkeiten aufgezeigt, die es Unternehmen ermöglichen, nicht nur marktfähig zu bleiben, sondern durch strategisches CSR einen Wettbewerbsvorteil zu generieren.

Gemeinsame Events mit dem STARTPLATZ

Mehr als nur Coworking bietet seit 2012 der STARTPLATZ im Herzen Kölns und seit Sommer 2015 in Düsseldorf: Er ist zugleich Startup-Inkubator und Treffpunkt für die rheinische Gründerszene. Gegründet wurde er von den Geschäftsführern der Familie Gräf Holding GmbH, Dr. Lorenz Gräf und Matthias Gräf. Auf rund 4.300 qm im Kölner Mediapark und rund 1.000 qm im Düsseldorfer Medienhafen bietet der STARTPLATZ Coworking-Spaces, Teambüros sowie Meeting- und Konferenzräume, in denen regelmäßig Events, Konferenzen, Workshops und Pitches veranstaltet werden. Mehr als 150 Startups arbeiteten hier bereits an ihren Geschäftsideen, über 20 Millionen Euro wurden in sie investiert und es wurden mehr als 60 Teams durch Gründerstipendien gefördert. Gemeinsam mit Partnern aus dem Ökosystem bietet der STARTPLATZ zudem Konzernen und mittelständischen Unternehmen verschiedene Lösungsansätze aus der Startup-Welt, um die Digitalisierung und Innovationsprozesse in Unternehmen erfolgreich umzusetzen und voranzutreiben.

 

In Kooperation mit dem STARTPLATZ organisiert CASM Pitch-Events. In einem Pitch geht es darum, die eigene Geschäftsidee innerhalb von 7 Minuten vor einem hochkarätigen Publikum bestehend aus Investoren, Experten und Interessierten vorzustellen und dann im Anschluss 7 Minuten Fragen aus dem Publikum zu beantworten. Ziel dabei ist es, Studenten mit einer nachhaltigen Geschäftsidee eine Bühne zu bieten. Dazu gehört ebenfalls eine gute Vorbereitung und Coaching. Du bist Student und hast Lust zu pitchen? Dann schick uns gerne eine E-Mail an: casm@cbs.de

Executive Master Class

Im Kontext von nachhaltigem Management und unternehmerische Verantwortung (CSR) wird die Rolle von Unternehmen in der Gesellschaft neu debattiert. Erfahre,  wie man diese neuen Managementperspektiven, Kundennutzen, soziale Werte und kommerziellen Erfolg generiert. In der exklusiven CBS Executive Master Class „Nachhaltiges Management“ (Sustainable Management) werden bekannte Persönlichkeiten aus dem Management und Gründungsumfeld sowie Unternehmensvertreter diese Fragestellungen diskutieren. Anknüpfend an die ersten Vorlesungsreihen der vergangenen Semester sind alle Graduierten, Master- und Bachelorstudierenden sowie interessierten Kollegen und Freunde zur zweiten Vorlesungsreihe “Sustainable Management” der Cologne Business School eingeladen, die von der Dr. Jürgen Meyer Stiftung Research Training Groups unterstützt wird.

Für regelmäßige Informationen bezüglich der nächsten Master Classes können Sie sich unter: http://casm-online.eventbrite.com/ informieren

Graduate School

Das Graduiertenkolleg „Graduate School of Sustainable Management“ wurde von dem Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für Internationale Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility der Cologne Business School als auch der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ins Leben gerufen.

In enger Zusammenarbeit mit einem Netzwerk internationaler Hochschulen und Universitäten erarbeiten Promovenden im Rahmen ihrer Doktorarbeiten konkrete Management-, Steuerungs- und Messinstrumente für die Weiterentwicklung des CSR-Managements namhafter Wirtschaftsunternehmen.

Zu den beteiligten Wirtschaftsunternehmen zählen DAX-Unternehmen sowie renommierte mittelständische Unternehmen. Die individuellen Rahmbedingungen und Zielsetzungen der Unternehmen stehen hierbei im Fokus der Forschungsarbeiten. Ergebnisse sollten für andere Unternehmen und Branchen gelten und als Ausgangslage für eine zukünftige Weiterentwicklung dienen.

Um die Promovenden während ihrer Forschungsarbeiten bestmöglich zu begleiten werden sie im Rahmen unterschiedler Seminare und Veranstaltungen kontinuierlich von Experten aus Wissenschaft und Praxis unterstützt. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch der Promovenden untereinander, als auch mit externen Wissenschaftlern und Praktikern, ist ein weiterer integraler Bestandteil der Graduate School Sustainable Management.

Summer School

Zielsetzung

Die internationale „Summer School“ ist ein ein-wöchiger Kurs rund um die Themen nachhaltiges Management und CSR. In Anbetracht globaler ökonomischer, sozialer und ökologischer Herausforderungen wird nachhaltiges Management, einhergehend mit relevanten Implikationen für Praxis und Wissenschaft, diskutiert.

Ein wesentliches Ziel des Kurses ist es, Erfahrungen und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Regionen und Kulturen in Bezug auf nachhaltige Management-Ansätze zu diskutieren und somit gegenseitiges Lernen zu fördern, Synergien zu identifizieren und kollektive Ansätze zu entwickeln.

Internationale Gastvorträge bieten dabei nicht nur eine solide Argumentationsgrundlage, sondern erleichtern die Debatte über regionale Perspektiven für nachhaltiges Management und CSR. Darüber hinaus gilt es im Rahmen eines gemeinsamen Abschluss-Projektes die wichtigsten Ergebnisse der Summer School zusammenfasend darzustellen.

Zielgruppe

Die Summer School richtet sich an PhD und Master Studenten als auch an Berufseinsteiger, die Interesse an den Themen nachhaltiges Management und CSR haben. Der Kurs wird in Englisch angeboten.

Bewerbungsprozess

Die Bewerbungsphase für die nächste Summer School wird bald bekannt gegeben

CASM Studenten-Team

Das Interesse unter den Studierenden der Cologne Business School, die sich für nachhaltiges Management interessieren, hat in den letzten Jahren beständig zugenommen. Vielen ist es ein Anliegen, sich bei Nachhaltigkeitsinitiativen einzubringen oder bei der Organisation von Events mitzuwirken. Aus diesem Grund wurde, mit Unterstützung des CASM-Teams, eine neue Studenteninitiative ins Leben gerufen, die an Unternehmensprojekten beratend mitwirken, sich wissenschaftlich mit dem Themenfeld auseinandersetzten und sich mit weiteren Studenteninitiativen, auf lokaler, aber auch internationaler Ebene zusammenschließen. Hast du Interesse etwas zu verändern? Dann melde dich gerne bei uns!

Ethics and Sustainabiltiy Award

Jährlich vergibt die Dr. Jürgen Meyer Stiftung gemeinsam mit der Cologne Business School (CBS) den mit insgesamt 4000 Euro dotierten „Ethics and Sustainability Award”. Die Zielsetzung des Awards ist es soziale und ethische Engagement zu befördern und Studenten für das Thema Nachhaltigkeit zu begeistern.

Du hast eine Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit zu den Themen Wirtschaftsethik, Sustainability oder Corporate Social Responsibility geschrieben oder zeigst Engagement in einem sozialen Projekt oder möchtest ein solches initiieren? Dann bewirb dich jetzt und gewinne bis zu 1.000 €. Bewerbungen für den Ethics und Sustainability Award können fortlaufend das ganze Jahr hindurch eingereicht werden. Es können sowohl noch laufende als auch bereits abgeschlossene Arbeiten berücksichtigt werden.

Falls Sie sich bewerben möchten, senden Sie bitte folgende Unterlagen an nachhaltigkeit@cbs.de:

Für wissenschaftliche Arbeiten im Entstehen:

  • ein Exposé zur Arbeit (maximal zwei Seiten)
  • eine Darstellung, wie das Geld verwendet werden soll (bis zu €600)

Für fertiggestellte wissenschaftliche Arbeiten (bis zu €500):

  • ein Exemplar der Arbeit in elektronischer Form
  • eine allgemeinverständliche Zusammenfassung der Arbeit (bis zu 3 Seiten)

Für soziale Projekte:

  • eine Zusammenfassung und Beschreibung des Projektes (bis zu 3 Seiten)
  • eine kurze Darstellung der geplanten Verwendung des Fördergeldes (bis zu €1000)

Im Frühjahr 2015 wurde zum vierten Mal der Ethics and Sustainability Award der Cologne Business School (CBS) in Kooperation mit der Dr. Jürgen Meyer Stiftung verliehen. Eingereicht werden konnten wissenschaftliche Ausarbeitungen wie Bachelor- und Masterarbeiten sowie soziale Projekte und Ideen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen der IHK- Veranstaltungsreihe Nachhaltigkeit und ökonomischer Erfolg statt. Die Preise wurden übergeben von CBS-Präsidentin Prof. Dr. Elisabeth Fröhlich und dem Vorsitzenden der Dr. Jürgen Meyer Stiftung, Herrn Rechtsanwalt Rüdiger Winkler.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Die CBS Cologne Business School GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Cologne Business School © 1993-2017 | Impressum | Datenschutz