Development Studies and Management

Forschungsschwerpunkte

Im Rahmen der vielseitigen Themen des Forschungsclusters sollen Projekte umgesetzt und wissenschaftliche Arbeiten aufgenommen werden. Das Forschungscluster heißt das Engagement und akademische Interesse von Studenten in diesen Bereichen Willkommen und steht zur Unterstützung der Konzeptionierung und Erarbeitung von akademischen Arbeiten gerne zur Verfügung. Forschungsschwerpunkte sind:

  • Entwicklungsindikatoren und -Ansätze
  • Politische Entwicklung und Entwicklungspolitik
  • Sozioökonomische Entwicklung
  • Privatwirtschaftsentwicklung
  • Globale Finanz- und Wirtschaftsfragen
  • Globale Erderwärmung
  • Ländliche Entwicklung
  • Menschenrechte
  • Friedensmissionen regionaler und globaler Organisationen
  • Informations- und Kommunikationstechnologien in Entwicklungsländern
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Kulturmanagement
  • Sozialwissenschaftliche Methoden
  • International Competitiveness
  • Institutionen, Demographie und Entwicklung
  • Terrorismus und Sicherheit in Emerging Markets
  • Privatsektorbeteiligung und Entwicklung

Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Themenbereichen können sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

 

Aktuelle Projekte

„Welthandelsorganisation und Zugang zu Medikamenten für Entwicklungsländer”
Unterstützung von Entwicklungsländern beim Zugang von lebenswichtigen Medikamenten durch Forschung und Entstehung einer Internetplattform.
Projektverantwortung: Prof. Dr. Brigitta Herrmann

„Ressourcenkonflikte und Menschenrechte”
Projektsverantwortung: Prof. Dr. Brigitta Herrmann

„Methodenforschung”
In diesem Projekt wird untersucht, wie man Informationen zu versteckten marginalisierten und sensitiven Bevölkerungsgruppen erhalten kann, die einigermaßen generalisierbar sind. Des Weiteren wird untersucht, unter welchen Bedingungen Daten über diese Bevölkerungsgruppen für Sekundäranalysen zur Verfügung gestellt werden können.
Projektverantwortung: Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann

„Werte, Krise und Demokratie”
In diesem Projekt wird untersucht, inwieweit es einen Zusammenhang zwischen den Auswirkungen ökonomischer Krisen, politischen Einstellungen und dem Wandel von Werteorientierungen gibt und wie Krisen das Vertrauen in politische Institutionen bzw. die Teilhabe an politischen Prozessen beeinflussen.
Projektverantwortung:, Dr. Malina Voicu (GESIS), Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann (CBS und GESIS)und PD Dr.  Hermann Dülmer (Universität zu Köln).

Cleanliness is next to godliness: The culture of cleaning in Japan
Im Rahmen des vorliegenden Forschungsprojektes wird untersucht, in welchen Bereichen der japanischen Gesellschaft ein Zusammenhang zwischen Sauberkeit / Ordnung und Glücksgefühl zu finden ist (Sauberkeit / Ordnung im Haushalt, am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum, in religiösen Einrichtungen etc.), wie dieser kulturelle Wert vermittelt wird (Vermittlung von Standards zu Sauberkeit und Ordnung in Familie, Schule, Berufsbildung etc.) und welche Aussagen sich über diese kulturellen Manifestationen ableiten lassen zur japanischen Vorstellung davon, wie Glück mit Sauberkeit und Ordnung zusammenhängt.
Projektverantwortung: Prof. Dr. Anke Scherer

“The role of foreign direct investment in shaping long-term competitiveness of small open economy -the case of Ireland and Singapore”.
Projektverantwortung: Malgorzata Zmuda M.A.

 

Abgeschlossene Projekte

2011-2013: “Their Crime is Being Born: Children Born of War in the 20th Century”, Internationales Projekt finanziert des Arts and Humanities Research Council UK unter Leitung von Dr. Sabine Lee, University of Birmingham, UK. Prof. Dr. Mochmann ist Projektmitglied und Mitglied des Steering Committee.

2011: “The Legacy of War Time Rape”, eine Konferenz in Kooperation mit dem Peace Research Institute, Oslo, finanziert vom Norwegischen Aussenministerium.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Die CBS Cologne Business School GmbH ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe.
Mit ihren 59 Unternehmen an 34 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.
Cologne Business School © 1993-2017 | Impressum | Datenschutz