Forschung

Competence Center Food & Retail

Das Competence Center Food & Retail (CCFR) an der CBS betreibt anwendungsorientierte Forschung und Beratung mit einem Schwerpunkt auf aktuellen Fragestellungen der Lebensmittelwirtschaft. Als Think Tank zu den Themen Food & Retail verknüpft es wissenschaftlich-fundierte Ergebnisse mit praxisorientierten Herangehensweisen. Die ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungskette steht dabei im Vordergrund. Das CCFR legt Einschätzungen zu relevanten Fragestellungen in der Ernährungswirtschaft vor, z.B.:

  • Welche Strategien gibt es auf gesättigten Märkten?
  • Welche Chancen und Risiken versprechen neue Märkte?
  • Wie können Unternehmen mit der wachsenden Komplexität umgehen?
  • Wie kann die Branche ihre Ertragskraft nachhaltig steigern?
  • Was kann die Lebensmittelwirtschaft von anderen Branchen lernen?
Competence Center Food Retail

Veranstaltungen

Die Mitarbeiter des CCFR übernehmen regelmäßig Vorträge oder Moderationen auf Seminar- und Konferenzveranstaltungen mit einem Fokus auf die Lebensmittelwirtschaft oder angrenzender Bereiche.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Suchen Sie fachliches Know-how zu den Themen „Food & Retail”? Gerne stehen Ihnen unsere Ansprechpartner zur Verfügung.

Themen und Projekte

Aktuell bearbeitete Themen und Projekte:

  • Vertikalisierung innerhalb der Food Value Chain
  • E-Commerce im Lebensmittelhandel
  • Nachhaltigkeit und CSR in der Lebensmittelwirtschaft
  • Risiko- und Krisenkommunikation im Food – und Near-Food-Sektor
  • Marketingstrategien in der Lebensmittelwirtschaft
  • China als Wachstumsmarkt für deutsche Lebensmittelunternehmen
  • Green Logistics

Haben Sie Interesse eines der aufgeführten Themen zu bearbeiten? Oder haben Sie Interesse Ihre Bachelor- oder Masterarbeit innerhalb der Themenschwerpunkte des CCFR anzufertigen? Gerne stehen Ihnen unsere Ansprechpartner zur Verfügung.

Aktuelle Themen für Bachelor-/Masterarbeiten:

  • Vergleich von Vertikalisierungskonzepten in der Lebensmittelwirtschaft (leistungs- und finanzwirtschaftlich)
  • Kommunikationsstrategien für regionale Lebensmittel
  • Anforderungen des Lebensmittelhandels hinsichtlich Nachhaltigkeit an Lieferanten
  • Gender-Marketing im Lebensmittelbereich
  • Anforderungen an Gastronomiekonzepte für Familien mit Kindern
  • Asiatische Gastronomiekonzepte in Deutschland

Publikationen 2016 (Auswahl):

Willers, C./Hindemith, V. (2016): Sustainable Assortment Policy: Possibilities of Differentiation and Profiling for the Food Sector, in: Lu, H./Schmidpeter, R./Capaldi, N./Zu, L. (Hrsg.): CSR, Sustainability, Ethics & Governance. Building New Bridges between Business and Society, Wiesbaden, S. 68-78 (im Druck)

Willers, C. (2016): CSR und Lebensmittelwirtschaft. Nachhaltiges Wirtschaften entlang der Food Value Chain. Wiesbaden (im Druck).

Willers, C./Deckert, C. (2015): eFood in Deutschland. Käufertypen in einem Potenzialmarkt: Wettbewerbsvorteil oder strategische Falle?, in: Der Betriebswirt. Management in Wissenschaft und Praxis, 4/2015, Gernsbach, S. 10-15

Deckert, C./Willers, C. (2015): eFood: Kundenwissen als Erfolgsfaktor, in: wissensmanagement – Das Magazin für Führungskräfte, 8/2015, Neusäß, S. 14-15.

Willers, C./Weber, T. (2015): Online-Handel für Lebensmittel: „Ist die Wurst denn auch frisch?“ Online-Handel für Lebensmittel experimentiert mit neuen Distributionsoptionen, in: Fleischwirtschaft, 10/2015, Frankfurt/Main, S. 78-82.

Willers, C./Deckert, C. (2015): E-Food ist ein Wettbewerbsvorteil, in: Lebensmittelzeitung, 25/2015, Frankfurt/Main, S. 36.

Fischer, K.-M./Willers, C. (2015): Mit Daten Ressourcen einsparen, in: Lebensmittelzeitung, 24/2015, Frankfurt/Main, S. 20.

Willers, C. (2015): Nachhaltige Produkte als Teil der Sortimentspolitik – Auswirkungen für den Lebensmittelhandel, in: Knoppe, M. (Hrsg.): CSR & Retail Management. Gesellschaftliche Verantwortung als zukünftiger Erfolgsfaktor im Handel, Wiesbaden: Springer Gabler Verlag, S. 225-242.

Fischer, K.-M./Willers, C. (2015): Haltbarkeit macht den Unterschied. Eine Strategie zur Differenzierung im gesättigten Fleischmarkt, in: Lebensmittelzeitung, 21/2015, Frankfurt/Main, S. 26.

Willers, C./Deckert, C./Weber, T. (2015): eFood in Deutschland – Käufertypen in einem Potenzialmarkt, Beiträge zum Produktmarketing, Köln.

Deckert, C., Fröhlich, E. (2014). Green Logistics: Framework zur Steigerung der logistischen Nachhaltigkeit. Supply Chain Management. II/2014, S. 21-25.

Weber, T. (2014): Marketingbasierte CSR-Kommunikation. In Fifka, M. (Hrsg.), CSR- und Nachhaltigkeitsreporting (S. 95-106). Wiesbaden: Springer Gabler Verlag.

Willers, C./Mirkovic, M. (2014): Wachstum in gesättigten Märkten – Exportchancen für die deutsche Fleischindustrie, in: Fleischwirtschaft, 09/2014, Frankfurt/Main, S. 74-77.

Deckert, C. (2013): Internal Innovation Scouting. Potenziale für radikale Innovation. MQ – Management und Qualität. 2013/06.

Göbl, O., Willers, C. (2013): „No Shortage of Experience”: The Dairy Industry in Consolidation Finish. German Dairy Magazine. 17/2013, S. 24-26.

Göbl, O., Willers, C., Mirkovic, M. (2013): Konsolidierung erreicht die Produzenten – Synergiepotenziale und Vertikalisierungstendenzen wirken als Treiber. Fleischwirtschaft. 04/2013, S. 140-144.

Göbl, O., Willers, C., Mirkovic, M. (2013). Konsolidierungsstudie: Trends und Entwicklungen in der deutschen Ernährungsindustrie. Düsseldorf.

Willers, C. (2013): Interview: „Produkte sind zu ähnlich”. Getränke Zeitung. 8/2013, S. 2.

Willers, C., Mirkovic, M. (2013): Turbulente Zeiten – die Backwarenbranche befindet sich im Umbruch. brot + backwaren. 2/2013, S. 34-36.

Willers, C., Weber, T. (2013): Verdrängungswettbewerb hält weiter an – Deutscher Biermarkt: hohe Wettbewerbsintensität und Ã?berkapazitäten. Brauindustrie. 10/2013, S. 9-11.

Willers, C. (2012): Interview: Den Weg der Internationalisierung ausbauen. Fleischwirtschaft. 01/2012, S. 8-9.

Willers, C., Mirkovic, M. (2012): Mitarbeiter suchen Unternehmenskultur: Ganzheitliches Personalmanagement in der Fleischwirtschaft als Basis für „Employer Branding”. Fleischwirtschaft. 04/2012, S. 67-70.

Willers, C., Weber, T. (2012): Der Zusammenhang von Nachhaltigkeit, Compliance und Risikomanagement. Food & Recht PRAXIS. 04/2012. S. 13-15.

Willers, C., Weber, T. (2012). Vertikalisierung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft: Integriertes Handeln als Wertschöpfungsstrategie. In Behr’s (Hrsg.), Jahrbuch für die Lebensmittelwirtschaft (S. 135-140). Hamburg: Behr’s.

Deckert, C. (2011): Sich öffnen macht innovativ. Wie Unternehmen und Erfinder von Open Innovation profitieren können. Innovations-Forum. 2011/02.

Fröhlich, E., Weber, T., Willers, C. (2011): Nachhaltigkeit in der unternehmerischen Supply Chain. Köln: Fördergesellschaft Produktmarketing.

Haunhorst, E., Willers, C. (2011). Nachhaltiges Management â?? Sustainability, Supply Chain, Stakeholder. Norderstedt: BoD.

Mirkovic, M., Willers, C. (2011): Angriff auf den Zucker? Ein Szenario zum Einsatz von Stevia in der Getränkeindustrie. Flüssiges Obst. 12/2011, S. 491-493.

Willers, C., Weber, T. (2011): Issues der Nachhaltigkeit â?? Unternehmen der Milchwirtschaft in der öffentlichen Wahrnehmung. Deutsche Molkerei Zeitung. 23/2011, S. 32-34.

Willers, C., Weber, T. (2011): Label-Flut birgt hohe Risiken. Fleischwirtschaft. 12/2011, S. 64-66.

Deckert, C. (2010): Innovation Opportunities Scouting. Innovationschancen systematisch ausloten. wissensmanagement â?? Das Magazin für Führungskräfte. 2010/04.

Völckner, F., Willers, C., Weber, T. (2010): Markendifferenzierung. Innovative Konzepte zur erfolgreichen Markenprofilierung. Wiesbaden: Gabler-Verlag.

Willers, C., Oerkermann, G., Mirkovic, M. (2010): Gentechnik. Einerseits, andererseits. DLG Mitteilungen. 11/2010, S. 52-55.

Willers, C., Weber, T. (2010): Fleisch â?? (n)immer ein â??Skandalâ??. Fleischwirtschaft. 02/2010, S. 65-66.

Willers, C., Weber, T. (2010): Implication of sustainability along the supply chain â?? credibility as a key to success. Fruit Processing. 03/2010, S. 114-117.

Weber, T. (2008): Sozial-inhärente Produkte – Zur Implementierung sozialer Produktattribute im Produktmarketing. Koppelmann, U. (Hrsg.), Beiträge zum Produktmarketing. Köln: Fördergesellschaft Produktmarketing.

Willers, C. (2007): Marketing in Widerstandsmärkten – untersucht am Beispiel gentechnisch veränderter Lebensmittel. Koppelmann, U. (Hrsg.), Beiträge zum Produktmarketing. Köln: Fördergesellschaft Produktmarketing.
Veranstaltungen

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Gerne stehen Ihnen unsere Ansprechpartner zur Verfügung:

Prof. Dr. Carsten Deckert
Telefon: +49 (0) 221 931809-661
Fax: +49 (0) 221 931809-61
c.deckert@cbs.de
Professor für Logistik und Supply Chain Management

Prof. Dr. Torsten Weber
Telefon: +49 (0) 221 931809-662
Fax: +49 (0) 221 931809-61
t.weber@cbs.de
Dekan des Fachbereichs General Management
Professor für Marketing und Sustainable Communication

Prof. Dr. Christoph Willers
Telefon: +49 (0) 221 931809-531
Fax: +49 (0) 221 931809-61
c.willers@cbs.de
Vizepräsident für Programmentwicklung, Qualitätssicherung und Lehre
Professor für Strategisches Management und Unternehmensentwicklung

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Cologne Business School © 1993-2017 | Impressum | Datenschutz