Prof. Dr. Julia Maintz

Maintz

Position: Dekanin des Fachbereichs Digitales Medienmanagement
Professorin für Internationales Management und Internetökonomie

Telefon: +49 (0) 221 931809-873

Fax: +49 (0) 221 931809-61

E-Mail: j.maintz@cbs.de

Media Management

  • Bachelor- und Mastertutorien Medienmanagement
  • e-Commerce
  • Internet Economics
  • Online and Social Media Management
  • Open Innovation and Co-development

Latin America Management

  • Cultures and Societies in Latin America
  • History of Latin America
  • Economic Development in Latin America
  • Introduction to the Latin American Region
  • Latin American Business and Management
  • Politics in Latin America

Internetökonomie
Offene Innovationsprozesse und kollaborative Produktentwicklung
Medienmanagement
E-Partizipation
Augmented Reality – Geschäftsmodelle
Internationales Management, Schwerpunktregion Lateinamerika

Buchreihe „Internet Economics/ Internetökonomie”, LIT

10/ 2005 – 9/ 2007
„Learning in personal networks: Collaborative knowledge production in virtual forums”, gefördert durch die  VolkswagenStiftung, Förderinitiative „Innovationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft”
In Kooperation mit Prof. Gernot Grabher, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sozioökonomie des Raumes, Prof. David Stark und John Kelly, Center on Organizational Innovation, Columbia University, New York

11/ 2002 – 10/ 2006
„Blending spaces: Actor-network interactions of an Internet-based e-learning course”
In Kooperation mit InWEnt/ Internationale Weiterbildung und Entwicklung, e-Learning Center

7/2006: Promotion in Wirtschaftsgeographie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

4/2002: Magister Artium in Geographie, Spanischer Philologie, Philosophie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

4/2001-9/2001: University of Victoria, B.C., Kanada
Forschungsaufenthalt für Magisterarbeit

10/1998-6/1999: Universidad Autónoma de Madrid, Spanien
Zwei Auslandssemester, Sokrates-Stipendium

10/1996-2/1997: Universidad de Salamanca, Spanien
Auslandssemester, Erasmus-Stipendium

Seit 8/2013
Dekanin der Fakultät Medienmanagement

Seit 8/2011Professorin für Internationales Management und InternetökonomieFachbereichsleiterin Medienmanagement/ InnovationCologne Business SchoolSeit 4/2007LehrbeauftragteRheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (seit 4/ 2007); Cologne Business School (seit 2/2011); Hochschule Fresenius (Sommersemester 2011)4/2004 – 9/2007Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-doc) Rheinische Friedrich-Wilhelms- Universität Bonn, Sozioökonomie des Raumes

  • Innovationsforschung
  • Lernprozesse in Social Network Sites
  • Unternehmenskollaborations-Technologien
  • Kollaborative virtuelle Umgebungen
  • Governance von Internet-Netzwerken
  • e-Learning

11/ 2007-10/2009
Programm-Managerin für Microsoft’s e-Learning-Plattform “IT Academy” für den deutschen Markt
Programm-Managerin für Microsoft’s Software Download-Programm “Microsoft Developer Network Academic Alliance/ MSDN AA” für den deutschen Markt
Microsoft Deutschland GmbH

  • Business Development
  • Koordination der Vertriebspartner, Management der programmbezogenen Operations
  • Management von PR-, Marketing-, und Prozessoptimierungsprojekten

7/2002 – 3/2004
Consultant
UNESCO-UNEVOC International Centre for Technical & Vocational Education and Training

  • Knowledge Management-Initiative im Südlichen Afrika, gemeinsam mit den Bildungsministerien der Southern African Development Community und SAP Corporate Research
  • Studie zu Geberorganisationen der Internationalen Zusammenarbeit

11/2002 – 6/2003
Consultant
Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH/ InWEnt, e-Learning Center

Herausgeberschaft der Buchreihe „Internet Economics/ Internetökonomie“, LIT-Verlag

Adi, M.-M. (2014). The Usage of Social Media in the Arab Spring: The Potential of Media to Change Political Landscapes throughout the Middle East and Africa. Internet Economics 8 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT (im Erscheinen).

Baum, J. L. (2014). Mobbing 2.0: Eine kultursoziologische Betrachtung des Phänomens Cyber-Mobbing. Internet Economics 5 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT (im Erscheinen).

Neises, L. (2013). Social CRM in the Airline Industry: Engaging the Digital Natives. Internet Economics 7 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT.

Trost, E. (2013). Social Media Marketing in BRIC Countries: Examining Case Studies of BMW, adidas, and NIVEA. Internet Economics 6 (hgg. von J. Maintz). Münster, LIT.

Baum, J., Maintz, J. und Raueiser, M. (2013). Heterarchische Organisation von e-Governance: Kollaborative Entwicklung von Produkt- und Prozessinnovationen aus der Sicht von Netzwerkforschung und Innovationsmanagement. In Slapio, E., Habbel, F.-R. und A. Huber (Hgg.), Wertschöpfung für die Wirtschaft: Was der öffentliche Sektor tun kann, um Unternehmen bei der Wertschöpfung durch öffentliche digitale Daten, Verwaltungsleistungen und offene Standards zu unterstützen (S. 35-45). Glückstadt, vwh.

Bry, F., Cap, C., Dahm, I., Maintz, J., Schaffert, S. (Hgg.).(2010). “Dagstuhl manifesto: Digital social networks.” Informatik Spektrum 33(4): 404-416.

Maintz, J. (2010). “On the locality of virtual networks: Informal learning in the San Francisco Bay Area.” Leibniz Center for Computer Science Dagstuhl, Dagstuhl Research Online Publications Server DROPS, Dagstuhl Seminar Proceedings 10041.

Maintz, J. (2009). Blending spaces: Actor-network interactions of an Internet-based e-learning course. Gesellschaft und Kommunikation – Soziologische Studien. Münster, LIT.

Maintz, J. (2008). “Relationalität und räumliche Dynamik von Risiken. Ein bioterroristisches Szenario aus Perspektive der Actor Network Theory.” In: Felgentreff, C. und T. Glade (Hgg.) Naturrisiken und Sozialkatastrophen. Grundlagen und Herausforderungen der Gefahren- und Risikoforschung. Berlin, Spektrum Akademischer Verlag: 411-419.

 Maintz, J. (2008). “Synthesizing the face-to-face experience: e-Learning practices and the constitution of place online.” Social Geography, Theme issue „Global Mobilities and the Knowledge Society” 3: 1-10.

 Grabher, G. and Maintz, J. (2006). “Learning in personal networks: Collaborative knowledge production in virtual forums.” In: Hof, H. und U. Wengenroth (Hgg.) Innovationsforschung – Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven. Münster, LIT: 187-201.

Maintz, J. (2004). Agencies for International Cooperation in Technical and Vocational Education and Training. Bonn, UNESCO-UNEVOC International Centre.

Akkreditierungen

Mitgliedschaften

Partnerunternehmen

Sitemap

Cologne Business School © 2017 | Impressum | Datenschutz